Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.2007

Krippe bevorzugt

Die meisten berufstätigen Eltern setzen auf Kindergarten, Krippe oder Hort, wenn es um die Betreuung ihrer Kleinen geht. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Online-Umfrage von Monster.de. Die Betreuung im Betriebskindergarten ist hingegen offenbar die Ausnahme: Nur vier Prozent der rund 1.000 Befragten geben an, diese Möglichkeit nutzen zu können. Bei jedem dritten berufstätigen Elternpaar sorgt der Lebenspartner für den Nachwuchs. Fast zehn Prozent der Befragten leisten sich ein Kindermädchen, und bei 16 Prozent übernehmen ältere Geschwister oder die Großeltern die Betreuung.

Die Ergebnisse auf einen Blick: Wer sorgt überwiegend für Ihr(e) Kind(er), während Sie arbeiten?

Kinderkrippe, Kindergarten oder Kinderhort: 38 Prozent (364)

Lebenspartner: 33 Prozent (312)

Geschwister oder Großeltern: 6 Prozent (158)

Kindermädchen oder Au-Pair: 9 Prozent (87)

Betriebskindergarten: 4 Prozent (34)

Marzena Fiok