Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.1975

Krise auf dem Softwaremarkt?"dSE steckt auf"

BREMEN - Ein Software-Haus, das mit 400 Installationen zur ersten Gruppe in Deutschland gezählt werden muß, gibt auf: Die Gesellschafter der "dSE Institut für Datensystem-Entwicklung", Bremen, haben den Beschluß gefaßt, das Unternehmen "still" zu liquidieren, Primäre Sorge der dSE-Geschäftsführung ist die Sicherstellung der Wartung und Weiterentwicklung der Softwareprodukte. Geschäftsführer Jürgen P. Schoon: "Wir wollen unsere Verpflichtungen aus laufenden Verträgen einhalten ohne Dritte zu benachteiligen."

Nach Aussagen von Schoon zeichne sich bereits ab, daß andere Softwarefirmen dSE-Produkte wie SPL oder Plus übernehmen werden.

Die grundsätzliche Konzeption des Bremer Softwarehauses war darauf ausgerichtet, amerikanisches Rationalisierungs-Knowhow zu vermarkten - Gesellschafter der dSE ist unter anderem die SDC-System Development Corporation Los Angeles - und Großprojekte "an Land zu ziehen". de