Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1983 - 

Leitrechner von Krupp Atlas:

Kritische Prozesse fest im Griff

DÜSSELDORF (pi) - Als Leitanlage und Bindeglied zwischen Automatisierungseinheiten in einer oder mehreren Ebenen dient das Atlas Industriesystem AIS 1300, das von der Krupp Atlas-Elektronik GmbH aus Bremen auf der Interkama vorgestellt wurde.

Die Anlage unterstützt die zentrale Überwachung, Darstellung und Führung des Produktionsprozesses einschließlich der Störwerterfassung und -protokollierung.

Das System erfüllt übergeordnete Aufgaben: Es gewährleistet den planmäßigen Produktionsablauf und die Qualitätssicherung durch kontinuierliche Soll/Ist-Vergleiche. Störungsfreier Betrieb wird durch Maßnahmen zur Erhöhung der Verfügbarkeit der gesamten Anlage ermöglicht. Dazu dient beispielsweise die Betriebsstundenerfassung der eingebundenen Aggregate, deren Daten zur Aktualisierung von Wartungsplänen herangezogen werden. Hierdurch wird erreicht, daß der Betreiber seine eingegangenen Lieferverpflichtungen im vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmen durchführen kann.

Über eine Erhöhung der Sicherheit hinaus erzielt der Anwender nach Angaben des Unternehmens eine Kostenreduzierung, da der materialeinsatz kontinuierlich überwacht und mit den Sollvorgaben verglichen wird. Bei Abweichungen lassen sich Maßnahmen ergreifen, um Ausschuß oder zu hohen Materialverbrauch zu vermeiden.

Prozeßvideosystem

Das AIS 1300 verfügt über Funktionen, die eine einfache Projektierung, Inbetriebnahme und Anpassung an Änderungen oder Erweiterungen ermöglichen sollen: Zentrale Erstellung, Pflege und Erweiterung des Datenmodells; komfortables Prozeßvideosystem zur Erstellung oder Änderung der Prozeß-, Kurven- oder Textbilder; einfache Verknüpfung von Bildelementen und Datenmodell.

Das System besitzt ein abgestuftes Sicherheitskonzept. Es beginnt beim hohen Qualitätsstandard der Hardware über die "Back-up-Disk" bis zum Synchron-Duplex-Rechner SDR 1300, der bei technisch oder wirtschaftlich kritischen Prozessen verwendet wird.