Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.2010

Krones spürt auch im 2. Quartal Nachfragebelebung

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Anlagenbauer Krones spürt auch im zweiten Quartal eine deutliche Nachfragebelebung und hat die Prognose für das laufende Jahr bestätigt. "Die Wettbewerbs- und Preissituation bleibt aber angespannt und unbefriedigend", sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Oberpfälzer, Hans-Jürgen Thaus, am Mittwoch auf der Hauptversammlung des MDAX-Konzerns. Daher sei es noch zu früh, das Ende der Krise auszurufen.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Anlagenbauer Krones spürt auch im zweiten Quartal eine deutliche Nachfragebelebung und hat die Prognose für das laufende Jahr bestätigt. "Die Wettbewerbs- und Preissituation bleibt aber angespannt und unbefriedigend", sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Oberpfälzer, Hans-Jürgen Thaus, am Mittwoch auf der Hauptversammlung des MDAX-Konzerns. Daher sei es noch zu früh, das Ende der Krise auszurufen.

Auf Gesamtjahressicht rechnet das in Neutraubling bei Regensburg ansässige Unternehmen weiterhin mit einem Umsatzplus von 5% bis 15% auf 1,95 Mrd bis 2,15 Mrd EUR. "Unter günstigen Bedingungen scheint uns ein Umsatzvolumen auf dem Niveau von 2007 wieder erreichbar", erklärte Thaus auf dem Aktionärstreffen. Im zweitstärksten Jahr der fast 60-jährigen Unternehmensgeschichte wurden rund 2,16 Mrd EUR eingenommen.

Zudem peilt der Manager für 2010 erneut ein Nettoergebnis im "nennenswerten" zweistelligen Millionen-Euro-Bereich an. Auf der Bilanzpressekonferenz Ende April hatte Thaus auf Nachfrage angekündigt, der Nettoverlust aus dem vergangenen Jahr solle mindestens egalisiert werden.

2009 war das schwierigste Jahr in der Geschichte der Krones AG. Der weltweite Verpackungsmaschinenmarkt brach um ein Viertel ein, die Bestellungen und Einnahmen des Spezialisten für Getränkeabfüllanlagen um etwa ein Fünftel. Auf der Ertragsentwicklung lastete zudem der scharfe Wettbewerb in der Branche, unter dem die Erlösqualität litt. Netto schrieb Krones in der Folge einen Verlust von 34,5 Mio EUR, nach einem Gewinn von 106,5 Mio EUR im Vorjahr.

Zum Ende des abgelaufenen Jahres konnte sich Krones nicht zuletzt dank der gut verlaufenen Branchenleitmesse "drinktec" dem Abwärtsstrudel entziehen. Im Auftaktquartal 2010 verbuchten die Oberpfälzer dann ein deutliches Plus bei den Auftragseingängen (+33%) und beim Umsatz (+11%). Sowohl operativ als auch netto wurden zwischen Januar und März wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Webseite: www.krones.com - Von Nico Schmidt, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 297 25 114; nico.schmidt@dowjones.com DJG/ncs/brb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.