Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.08.2009

Krones will 2010 nach wie vor Gewinn schreiben - FAZ

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Anlagenbauer Krones hat sein Ziel bekräftigt, nächstes Jahr in die Gewinnzone zurückkehren zu wollen. "Wir sind so aufgestellt, dass wir 2010 wieder schwarze Zahlen schreiben werden", sagte Finanzvorstand Hans-Jürgen Thaus der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ - Mittwochsausgabe). Für das laufende Jahr rechnet die Krones AG aus Neutreubling dagegen mit einem Nettoverlust.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Anlagenbauer Krones hat sein Ziel bekräftigt, nächstes Jahr in die Gewinnzone zurückkehren zu wollen. "Wir sind so aufgestellt, dass wir 2010 wieder schwarze Zahlen schreiben werden", sagte Finanzvorstand Hans-Jürgen Thaus der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ - Mittwochsausgabe). Für das laufende Jahr rechnet die Krones AG aus Neutreubling dagegen mit einem Nettoverlust.

Ende Juli hatte Thaus im Interview mit Dow Jones Newswires bereits erklärt, dass Krones 2010 wieder Gewinn schreiben wolle und in diesem Jahr mit roten Zahlen rechne. Thaus bestätigte der Zeitung ebenfalls, dass sich die Einsparungen 2009 nicht wie anfangs geplant 80 Mio bis 100 Mio EUR, sondern 130 Mio bis 150 EUR summieren werden. Im Gespräch mit Dow Jones Newswires hatte Thaus vor Monatsfrist eine Bandbreite von 140 Mio bis 150 Mio EUR genannt.

Zur Marktentwicklung sagte Thaus, die Schockstarre in West- und Mitteleuropa habe sich gelöst. Das Schlimmste sei überstanden, sagte auch Vorstandsvorsitzender Volker Kronseder der FAZ. Langfristig zeigte sich der Hersteller von Getränke- und Verpackungsmaschinen zuversichtlich. "In der Nahrungsmittelindustrie wird es weltweit noch lange einen wachsenden Bedarf geben", zitiert die Zeitung Kronseder.

Webseite: www.faz.de DJG/mkl/rio

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.