Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.12.2007

Krupp-Stiftung entsendet Lehner (Henkel) in AR von ThyssenKrupp

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Henkel KGaA, Ulrich Lehner, wird neues Aufsichtsratsmitglied bei der ThyssenKrupp AG. Lehner soll nach der Hauptversammlung des Stahl- und Industriegüterkonzerns im kommenden Januar in das Kontrollgremium eintreten und dort Professor Gang Wan aus Shanghai ersetzen. Nach Angaben von ThyssenKrupp wird Wan sein Mandat aus beruflichen Gründen niederlegen.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Henkel KGaA, Ulrich Lehner, wird neues Aufsichtsratsmitglied bei der ThyssenKrupp AG. Lehner soll nach der Hauptversammlung des Stahl- und Industriegüterkonzerns im kommenden Januar in das Kontrollgremium eintreten und dort Professor Gang Wan aus Shanghai ersetzen. Nach Angaben von ThyssenKrupp wird Wan sein Mandat aus beruflichen Gründen niederlegen.

Wie ThyssenKrupp am Mittwoch weiter mitteilte, wird Lehner als Vertreter der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung in den Aufsichtsrat (AR) einziehen. Die Stiftung habe damit ihr Entsenderecht ausgeübt, erklärte das DAX-Unternehmen.

Das umstrittene Entsenderecht sichert dem Hauptaktionär des Konzerns drei AR-Mandate fest zu. Eine entsprechende Satzungsänderung war im Januar von den Aktionären nach heftiger Diskussion gebilligt worden. Die Stiftung hält 25,1% der ThyssenKrupp-Aktien. Mit dem Ausbau ihrer Rechte gilt sie mittlerweile auch als Schutzwall gegen eine mögliche Übernahme von ThyssenKrupp. Aktionärs-Vertreter gehen zurzeit aber noch juristisch gegen die Sonderrechte der Stiftung vor.

Webseite: http://www.thyssenkrupp.de/ -Von Andreas Heitker, Dow Jones Newswires; +49 (0)211 - 13872 14, andreas.heitker@dowjones.com DJG/hei/rio

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.