Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.1984

"Künstliche Intelligenz"

- dieser Begriff scheint vermessen gewählt zu sein und läßt Ängste und Euphorie aufkommen. Die frühen Erfolge dieses jungen Wissenschaftszweiges führten zu vorschnellen und überzogenen Erwartungen in Industrie und Wirtschaft.

Ganz allgemein beschäftigen sich die Vertreter der KI mit Wissenstechnologie, dem Erwerb, der Darstellung, Aufbewahrung und Anwendung von Wissen, wie zum Beispiel bei der natürlichen Sprache. Heute ist KI überwiegend bei den Computerwissenschaften angesiedelt - von ihren stammen die Werkzeuge und in diesen Bereich fallen auch die ersten Auswirkungen.

Komplexe Probleme, die mit den bisherigen, numerisch orientierten Rechenverfahren nicht gelöst werden konnten, führten zur Symbolverarbeitung und logischen Programmierung. LISP, PROLOG und ihre Varianten sind die Programmiersprachen der Kl.

Aufsehenerregende Erfolge wurden mit KI-Expertensystemen in der medizinischen Diagnostik und in der Geologie bereits in der Anfangsphase erreicht, inzwischen spricht man schon von einer zweiten Generation solcher Systeme.

Expertensysteme erfassen das Spezialistenwissen (Fakten und Regeln) zu einem genau umrissenen Bereich. Dabei müssen nicht mehr alle möglichen Schlußfolgerungen vorgedacht sein - dies übernimmt bereits der Computer, der sich damit auch als Denkhilfe für den Benutzer erweist, nicht mehr nur als Rechner und Lexikon.