Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.1995

Kuerzere Wege im Buero Pagescan Color kann ausser scannen auch noch archivieren

MUENCHEN (CW) - Der Einzugsscanner "Pagescan Color" von Logitech, Germering, bietet multifunktionales Dokumenten-Management fuer den PC: Ganzseiten-Scannen in 24-Bit-Farbe, Texterkennung, Bildbearbeitung, Archivieren und Kopieren.

Der handliche Persoenliche Dokumenten-Manager (PDM) benoetigt keine Steckkarte, sondern wird an die parallele Schnittstelle des PCs angeschlossen. Im Gegensatz zu herkoemmlichen Einzugsscannern kann das neue Produkt von Logitech Vorlagen wie Zeitschriften, Plaene oder Buecher automatisch einscannen. Wenn der Anwender das Bodenteil abgenommen hat, bewegt sich Pagescan Color motorisiert und gleichmaessig ueber jede ebene Vorlage, so der Anbieter.

Zusammen mit dem PDM liefert Logitech ein integriertes Softwarepaket. Legt der Anwender ein Blatt in den Einzug, wird das Software Control Center innerhalb jeder Windows-Applikation aktiviert. Es erkennt Texte (via OCR) und scannt in Farbe, Graustufen und Schwarzweiss. Zudem bietet es Fax-, Kopier- und Archivierungsfunktionen. Die Software waehlt automatisch die richtigen Einstellungen und Aufloesungen fuer die jeweilige Anwendung aus. Die Scangeschwindigkeit betraegt (je nach Aufloesung) bis zu zehn Seiten pro Minute.

Der Pagescan Color unterstuetzt Windows 3.1 oder Windows 95 sowie Enhanced Parallel Ports (EPP). Es gibt aber auch einen Haken: Mit dem Geraet drucken oder faxen kann nur, wer zusaetzlich ueber einen Drucker beziehungsweise ein Faxmodem verfuegt. Das Produkt ist voraussichtlich ab Anfang Oktober 1995 im Handel fuer etwa 800 Mark erhaeltlich.