Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.05.2010

Kuka schreibt auch zum Jahresauftakt rote Zahlen

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Anlagen- und Roboterbauer Kuka hat im ersten Quartal erneut rote Zahlen geschrieben. Sowohl operativ als auch netto fielen Verluste an, wie das Augsburger Unternehmen am Dienstag mitteilten. Da der Auftragseingang zwischen Januar und März aber deutlich zulegte, sieht der SDAX-Konzern weiter die Chance, auf Gesamtjahressicht in die Gewinnzone zurückzukehren - zumindest bereinigt um die Kosten des teueren Sanierungsprogramms.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Anlagen- und Roboterbauer Kuka hat im ersten Quartal erneut rote Zahlen geschrieben. Sowohl operativ als auch netto fielen Verluste an, wie das Augsburger Unternehmen am Dienstag mitteilten. Da der Auftragseingang zwischen Januar und März aber deutlich zulegte, sieht der SDAX-Konzern weiter die Chance, auf Gesamtjahressicht in die Gewinnzone zurückzukehren - zumindest bereinigt um die Kosten des teueren Sanierungsprogramms.

Die Einnahmen sanken im Zeitraum zwischen Januar und März um knapp 8% auf 209,1 (227,0) Mio EUR. Vor Zinsen und Steuern verlor die Kuka AG 1,9 (plus 0,2) Mio EUR, netto 11,0 (minus 1,8) Mio EUR.

In den kommenden Quartalen dürfte es für die Kuka AG aber wieder aufwärts gehen, da die Neubestellungen zum Jahresauftakt um fast ein Viertel auf 263,8 Mio EUR zulegten. Das gesamte Auftragspolster wuchs damit um 12,4% auf 606,7 Mio EUR an.

DJG/ncs/smh

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.