Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.2000

Kundendaten waren im Web zugänglich

MÜNCHEN (CW) - Die unterschwelligen Ängste der Online-Gemeinde erhalten neue Nahrung: Wie jetzt bekannt wurde, waren Anfang dieses Monats Namen, Adressen und Telefonnummern von Zehntausenden potenzieller Ikea-Kunden über die US-Site des Unternehmens zugänglich.

Das Sicherheitsloch tat sich auf, sobald ein Netsurfer online einen Katalog des blaugelben Möbelimperiums bestellen wollte. In diesem Fall erhielt er eine Fehlermeldung - und die Möglichkeit, ohne eine Autorisierung auf die lange Liste anderer Katalogintessenten zuzugreifen. Am 5. September wurde die Webpage vorübergehend geschlossen.

Zumindest offiziell hat Ikea noch keine Erklärung für den peinlichen Zwischenfall. Die deutsche Niederlassung in Hofheim-Wallau teilte lediglich mit, man müsse das Ergebnis der Untersuchung abwarten. Aus den USA verlautete immerhin, der Fehler sei aufgetreten, nachdem jemand das System mit "Tausenden" gleichzeitiger Bestellungen überfrachtet hätte.