Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.1989

Kurssprung bei Schneider

Auf ein neues All-Time-High sprang die Aktie der Schneider Rundfunkwerke AG (915 Mark). Auf Anfrage teilte das Unternehmen mit, daß die Ursachen für diesen Kursanstieg nicht bekannt sind.

Schneider wird im laufenden Geschäftsjahr sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn mit zweistelligen Prozentsätzen zulegen. Auf der Basis des Konzernjahresüberschusses von 1988 bedeutet das einen Nach-Steuern-Gewinn von 35 Millionen Mark plus x. Verteilt auf 800 000 Aktien ergibt sich ein Gewinn je Schneider-Aktie von zirka 45 Mark. Schneider wäre damit mit dem 20fachen erwarteten Gewinn bewertet, eine hohe Bewertung.

Für Phantasie könnte die Zugehörigkeit der Schneider AG zu einem Mittelstandskonsortium, welches sich um die Lizenz für das neue D2-Netz der Bundespost bewirbt, gesorgt haben. Da die politische Entscheidung, welcher der Bewerber den Zuschlag erhält, noch aussteht, läßt sich auf diese Phantasie keine konkrete Kaufempfehlung gründen. Für die Bewerbung der Schneider AG sprechen die kompetenten Konsortialpartner, zu denen unter anderen die Nummer zwei des britischen Mobilfunkbereichs gehört.