Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.2003

Kurz notiert

- Albert Denz hat die Geschäftsführung der Saarbrücker Xtramind übernommen. Der Softwareanbieter für E-Mail- und Informations-Management konnte mit dem 52-Jährigen einen international erfahrenen IT-Manager gewinnen. Der studierte Betriebswirt startete seine Karriere bei IBM und baute später die weltweite Kooperation mit SAP auf. 1996 wechselte Denz zu SAP als Vice President Corporate Marketing. Seit 1999 leitete er bei Mercator den Aufbau des internationalen Geschäfts in Europa und Asien. Denz folgt bei Xtramind auf Nils Walter, der nur noch als Berater fungiert.

- Peter Knippel steht als Geschäftsführer der Timeproof GmbH, einem Anbieter von Zeitsignatursystemen, vor. Der 52-jährige Ingenieur hatte vor sechs Jahren selbst ein Beratungsunternehmen gegründet und zuvor in leitenden Positionen in Marketing- und Vertrieb bei europäischen IT-Unternehmen gearbeitet. Zu den Stationen seiner beruflichen Laufbahn gehörten Nixdorf, Philips und Racal.

- Thomas Müssener, ehemaliger Geschäftsführer des Investmenthauses dit, wechselt als Finanzberater zur Bearingpoint GmbH, Frankfurt am Main. Bei dit verantwortete der Bankenspezialist seit Oktober 2000 den Bereich Technology und Services. Zuvor war er zwei Jahre lang als Chief Information Officer (CIO) bei der Deutschen Bank für die weltweite IT-Architekturgruppe und die internationalen IT-Serviceleistungen für die Bereiche Corporates and Real Estate, Custody und Corporate Center.

- Alan Baratz wurde zum Chief Executive Officer (CEO) des amerikanischen Softwareanbieters Versata ernannt. Der 48-Jährige gerhört bereits seit längerem dem Aufsichtsrat an, und war zuletzt CEO von Zaplet Inc., einem Anbieter für Geschäftsprozess-Management-Lösungen. Mitte der 90er Jahre leitete er als President die Javasoft-Abteilung von Sun Microsystems. Davor hatte er verschiedene Führungspositionen in den IBM-Forschungslaboren inne. Baratz löst Eugene Wong ab, der sich mit 68 Jahren in den Aufsichtsrat zurückzieht.