Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.09.2002

Kurz notiert

- Thomas Debusmann (38) ist neuer Geschäftsführer der Scala Business Solutions GmbH, Offenbach. Der diplomierte Betriebswirt folgt auf Wolfgang Fechner, der den Anbieter von Standardsoftware seit 1999 führte. Debusmann, der seit 20 Jahren in der IT-Branche tätig ist, soll die deutsche und schweizerische Niederlassung des schwedischen Unternehmens ausbauen. Vor seinem Wechsel zu Scala arbeitete er als Verkaufsdirektor für Mitteleuropa bei Orchestream Plc. als Country Manager bei der Dazel Deutschland GmbH und als Key Account Manager bei der BMC Software GmbH.

- Jürg Brönnimann, ehemaliger Chef des Systemintegrators Asetra Group, wird Mitglied der Geschäftsleitung der Pidas Deutschland GmbH. Der Anbieter für Helpdesk-Outsourcing ist eine Tochter der Schweizer Polydata Gruppe. Brönnimann ist verantwortlich für den Betrieb von internen und externen Serviceorganisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Betriebsökonom startete seine Karriere bei KPMG Management Consulting in Zürich.

- Johannes Giet wurde in den Vorstand der Isra Vision Systems AG, Darmstadt, berufen. Bisher war er technischer Leiter des Bereichs Oberflächeninspektion. Damit will der Softwareanbieter für industrielle Bildbearbeitung den Stellenwert der Qualitätssicherung durch automatische Oberflächeninspektion unterstreichen, für die Giet künftig auch verantwortlich ist. Zuvor arbeitete er als Geschäftsleiter der Rheinmetall Machine Vision GmbH, Karlsruhe, die 2001 in die Isra Vision Systems AG integriert wurde.

- Dieter Reichert, Mitgründer und Ex-Geschäftsführer der Münchner Vision GmbH, wechselt zur Softworks AG. Der Anbieter ist auf Standardsoftware für Verlage spezialisiert. Der 44-Jährige verantwortet in einer neu geschaffenen Position die Bereiche Vertrieb und Vermarktung einer CRM-Lösung für Verlage. Der Manager hatte Vision verlassen, da sich seine Auffassung von Geschäftsführung nicht mit der des Mehrheitsanteileigners Quark Inc deckte.