Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.10.1986

Kurzarbeit bei Hermes Precisa

YVERDON (sg) - Die im Jahr 1981 vom Olivetti-Konzern übernommene Hermes Precisa International (HPI) steckt erneut in großen Schwierigkeiten. Die Geschäftsleitung des Unternehmens gab bekannt, daß für 550 der heute noch rund 800 Mitarbeiter für die kommenden zwei Monate Kurzarbeit gilt. Zurückzuführen seien die Probleme bei Hermes Precisa auf die Übersättigung des in ternationalen Marktes, in dem die einstige Schweizer Computerschmiede heute nur noch mit mechanischen Druckern und Schreibmaschinen vertreten ist.

In den vergangenen fünf Jahren hat HPI Verluste in Höhe von rund 50 Millionen Franken hinnehmen müssen. Allein im Jahr 1985 wurde ein Minus von 11,4 Millionen Franken verbucht. Gleichzeitig reduzierte die Unternehmensleitung den Personalbestand um die Hälfte. Weitere Entlassungen seien auch zukünftig nicht auszuschließen.