Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.2007

Kurzmeldungen

Die Tech Data Corporation erwirtschaftete im zweiten Quartal (Ende 31. Juli 2007) ihres laufenden Geschäftsjahres einen Nettogewinn von 7,2 Millionen Dollar. Das Vergleichsquartal des Vorjahres schloss der Broadliner noch mit einem Verlust in Höhe von 155,5 Millionen Dollar ab. Die Nettoerlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im zweiten Quartal von 4,9 Milliarden auf 5,6 Milliarden Dollar, was einer Steigerung um 13,6 Prozent entspricht.

Die COS Distribution GmbH verstärkt ihre Zusammenarbeit mit der Verbundgruppe ElectronicPartner. Die seit August bestehende Zusammenarbeit umfasst die Belieferung der ElectronicPartner-Fachhändler, der Fachmärkte MediMax sowie des Systemhausanbieters Comteam. Ihr Leistungsspektrum für die Systemhauskunden im EP-Verbund präsentiert die COS Distribution GmbH auf der 9. I&C-Zentralveranstaltung am 7. September in Düsseldorf.

Druckerhersteller Lexmark und PC-Hersteller und Distributor Bluechip haben ihre Distributionsvereinbarung zum 31.08.2007 beendet. Laufende Projekte werden in den nächsten Wochen noch weiter bedient. Dauerhaft im Programm bei Bluechip bleibt das Verbrauchsmaterial, das zu unveränderten Konditionen weiter bei Bluechip bezogen werden kann. Der Distributor will sich künftig wieder verstärkt auf die umsatz- und wachstumsstarken Distributionsverträge mit den Druckerherstellern OKI Systems, Samsung und Konica- Minolta konzentrieren.

Die ISPD International Software Partners GmbH ist ab September 2007 Distributor des Softwareherstellers S.N.Safe&Software. Der Hersteller bietet das proaktive PC-Schutzsystem Safe’n’Sec für private Anwender an. Das Programm kommt mit minimalem Speicherplatz auf der Festplatte aus und beansprucht nicht mehr als zwei Prozent der Prozessorressourcen, da es nicht auf Signatur-Updates angewiesen ist. BW/GO