Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Lästige Routinearbeiten lassen sich automatisieren

20.01.2009

Die tägliche Arbeit am PC oder Notebook ist von zahlreichen Routineeingaben geprägt, für die sich so mancher Windows-Nutzer ein Automatisierungs-Tool wünscht. Ein solches gibt es in Form der quelloffenen Software "Autohotkey" (www.autohotkey.com): Mit einfachsten Programmierkenntnissen kann auch der Laie wiederkehrende Aufgaben automatisieren und in der Folge durch selbst gewählte Tastendruck-Kombinationen ausführen.

Anfänger können zur Automatisierung den mitgelieferten Makro-Recorder benutzen. Besonders nützlich ist auch die Möglichkeit, während des Eintippens Abkürzungen erweitern zu lassen: So kann zum Beispiel das Eintippen von "sgh" automatisch den Text "Sehr geehrter Herr" erzeugen, und das in beliebigen Anwendungen und Dialogen.

Die Installation ist sehr einfach. Im Prinzip handelt es sich um eine einzelne Autohotkey.exe, mit der die geschriebenen Skripte verknüpft werden. Aus den mitgelieferten Showcase-Skripten erhält man vielseitige Inspirationen zur Lösung individueller Probleme wie auch fertige Skripte für bekannte und alltägliche Aufgaben. Die integrierte Hilfe ist vorbildlich und gibt leicht auffindbar Auskünfte zu allen Aspekten.

Nützliche Anwendungen können zum Beispiel sein:

  • Unbelegte Tasten in Abhängigkeit von der aktiven Anwendung mit Funktionen ausstatten;

  • auf Knopfdruck bestimmte Verzeichnisse verbinden;

  • je nach der aktuellen Umgebung unterschiedliche Funktionen ausführen;

  • Aktionen nach einer festgelegten Zeit ohne Anwenderaktivität ausführen;

  • Lautstärke oder andere Multimedia-Eigenschaften und Tasten beeinflussen;

  • Anwendungsfenster positionieren, transparent machen, abrunden oder aufrollen.

Mit Autohotkey können Laien auch ohne Programmierkenntnisse in kürzester Zeit Ergebnisse erzielen. Profis bietet sich mit dem Tool eine vollständige Programmiersprache inklusive GUI-Gestaltungsmöglichkeiten.

(Dirk Hoffmann, Santix AG, München)

CW-Fazit: Vielseitiges Tool zur Automatisierung zeitraubender, ständig wiederkehrender Eingaben.

CW-Leser empfehlen

Nützliche Productivity-Tools für den Arbeitsalltag gibt es viele, sie aufzuspüren ist eine Kunst.

In der CW-Rubrik "Kleine Helfer" finden Sie Utilities, die unsere Leser entdeckt haben und anderen empfehlen wollen.

Wenn Sie selbst Vorschläge machen möchten, wenden Sie sich an Stefan Ueberhorst. (sueberhorst@computerwoche.de)