Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.1983 - 

Ehemalige Finanzminister unter sich:

Lahnstein leitet Burroughs-Board

ESCHBORN/GÜTERSLOH (cmd) - Exfinanzminister haben wohl ein besonderes Faible für Burroughs: Ab Herbst leitet Manfred Lahnstein den neu geschaffenen "lnternational Advisory Board" des Unternehmens. Als Burroughs-Boß amtiert der ehemalige US-Finanzminister Michael Blumenthal.

Wie die deutsche Dependance der Amerikaner in Eschborn der COMPUTERWOCHE weiter mitteilte, hatte Blumenthal seinen deutschen Exkollegen schon kurz nach der diesjährigen Hannover-Messe beauftragt, ein hochkarätiges Beratungsgremium zusammenzustellen. Neben Lahnstein gehören dem Board an: Maurice Strong, Chef der Canada Investment Corp., Takehiro Sagami, Berater der Sumitomo Bank, Jean-Paul Christophe Parayre, Boß von Peugeot, Hans Stahle, der Vorsitzende von Alfa-Laval, sowie Mario Henrique Simonsen vom Brasilianischen Institut für Wirtschaftswissenschaften.

Lahnstein selbst - so ein Sprecher der Bertelsmann AG, in deren Vorstand der ehemalige deutsche Finanzminister am 1. September 1983 als Verantwortlicher für den Unternehmensbereich eintritt - wertet sein Burroughs-Engagement als "Trikotwerbung auf höchster Ebene".