Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.1993

LAN Manager for SCO 2.2

BAD HOMBURG (pi) - Die Santa Cruz Operation (SCO) hat die Version 2.2 des "Microsoft LAN Manager for SCO Systems" (MLMS) praesentiert. Mit Hilfe des neuen Managers koennen SCO-Server mit Computern unter den Betriebssystemen Windows fuer Workgroups, Windows, DOS und OS/2 in einem Netz integriert werden.

Der MLMS 2.2 basiert laut SCO auf dem von Microsoft angekuendigten "LAN Manager for Unix Version 2.1 A" und unterstuetzt die Verknuepfung von Client-Systemen mit Servern unter SCO- Betriebssystemen. Neben den neuen Connectivity-Moeglichkeiten beinhalte das neue Release Features wie Remote-Boot-Moeglichkeit, Remote-Administration sowie zentrale Management- und Systemeinrichtungen. Dabei wird das Transportprotokoll Netbeui verwendet, das ueber SCOs TCP/IP genutzt werden kann.

Wie die US-Company weiter mitteilt, wird der MLMS in zwei Fassungen ausgeliefert: als "Workgroups Edition" und als "Enterprise Edition". Beide Versionen umfassen die Netzsoftware, die Enterprise Edition beinhaltet darueber hinaus noch die Client- Software fuer DOS und OS/2 zur Installation unternehmensweiter Client-Server-Architekturen. Beide Versionen arbeiten unmittelbar mit Windows fuer Workgroups zusammen, wobei die Microsoft-Software als Client zum LAN Manager laeuft. Die Basisversion der Workgroups Edition ist fuer fuenf Benutzer ausgelegt.