Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.1989 - 

Racal macht Netzwerke betriebssystemübergreifend:

LAN-Manager lösungstechnisch aufgebohrt

PUCHHEIM (pi) - Ein großes Bedarfsspektrum will Racal-Interlan abdecken: Das Unternehmen kündigt diverse Lösungen für die Zusammenarbeit von DOS-PCs, Xenix- oder Unix-AT/386-Workstations und DEC-VMS-Rechnern in Ethernet-Netzen an.

Racal-Interlan bietet eine Erweiterung von Microsofts LAN-Manager in Form einer TCP/IP-Transportsoftware für DOS- und OS/2-Betriebssysteme an. Die für PC-, AT- und Microchannel-Architekturen konzipierte Software unterstützt Ressourcen-Teilung von PC-Workgroups und schafft, so der deutsche Racal-Interlan-Repräsentant Stemmer Elektronik GmbH aus Puchheim, Verbindungen zu VMS- und Unix-Systemen mit TCP/IP- Protokollen.

Die neue Software biete die volle Bandbreite an TCP/IP-Diensten für den LAN-Manager einschließlich Telnet, FTP, SMTP und Sockets. PCs verschiedener Bereiche können laut Distributor mit dem LAN-Manager mit SMB-Servern für Unix, Xenix und VMS zusammenarbeiten.

Für kleine Netze mit fünf oder weniger Nutzern wird ein "LAN-Manager Limited", für größere Netzwerke der "LAN-Manager Unlimited" angeboten; darüber hinaus sind auch Anwenderpakete mit LAN-Manager-Betriebssystem und TCP/IP-Transportprogramm erhältlich. Dieses wird zudem je nach Betriebssystemumgebung separat verkauft.

Informationen: Stemmer Elektronik GmbH & Co. KG, Gutenbergstraße 11, 8039 Puchheim,

Telefon 0 89/80 90 20.