Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1985 - 

Entwicklung der Karlsruher Conware:

LAN-Monitor überwacht Ethernet-Netze

KARLSRUHE (CW) - Einen LAN-Monitor, der eigens für lokale Netze auf Ethernet-Basis entwickelt worden ist, bietet jetzt die Conware GmbH, Karlsruhe, an.

Der Monitor - Produktbezeichnung ELM 196 A - wurde nach Angaben der Karlsruher für die Bereiche Leistungsanalyse, Netzadministration sowie Entwicklung und Test konzipiert. Das Gerät wird über einen eigenen Transceiver an das gelbe Ethernet-Kabel angeschlossen und stellt logisch einen Monitorserver dar, der von jedem autorisierten Netzterminal aus angewählt werden kann und die Daten dann in aufbereiteter Form online ausgibt. Optional kann die Ausgabe auch auf einem Mikrocomputer erfolgen.

Der LAN-Monitor ELM 196 A ist nach Angaben der Hersteller das erste auf dem deutschen Markt verfügbare Gerät dieser Art. Erste Einsätze beim Kernforschungszentrum Karlsruhe, der dortigen Universität sowie bei der Kontron GmbH, Eching, hätten beispielsweise aufgezeigt, daß es bei Kompatibilitätsvergleichen verschiedener Ethernet-LANs relevante Unterschiede in der Implementierung der "Standards" gebe.

Bei der Leistungsanalyse eines Mikrocomputernetzes mit File Servern ergaben sich wesentliche Hinweise für die Netzkonfigurierung. Im lokalen Informatiknetz "Link" der Universität Karlsruhe wird der Monitor zur laufenden Netzüberwachung eingesetzt, insbesondere zur Erkennung von Anomalitäten im Betrieb.

Der ELM 196 A stellt nach Angaben der Conware den Grundbaustein eines umfangreichen Netzmanagementsystems dar, das derzeit in Planung ist. Das Gerät sei kurzfristig lieferbar und werde zunächst auf dem deutschen Markt angeboten. Erste Anfragen lägen aber auch schon aus England sowie aus den USA vor.

Informationen: Conware GmbH, Rüppurrer Straße 4, 7500 Karlsruhe 1, Tel.: 07 21/38 70 83-84.