Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.09.1996 - 

Datenwiederherstellung oft mühsam

LAN-Sicherungssysteme haben Schwächen

Sind im LAN Daten einmal verlorengegangen, erweist sich schnell, daß ihre Wiederherstellung mittels Backup-Tapes meist eine mühsame und zeitraubende Aufgabe ist. Dies stellt große Anforderungen an die Netzadministratoren, da solche Probleme in der Regel nur über manuelle Eingriffe zu lösen sind.

Für gewöhnlich werden im LAN die Daten von Servern auf ein lokales Bandlaufwerk gespeichert, obwohl das Backup auch auf zentrale Rechner oder Bandbibliotheken erfolgen kann. Die Performance bei der Sicherung wurde anfangs an der Geschwindigkeit gemessen, mit der das Backup erfolgte. Mittlerweile haben viele Administratoren jedoch erkannt, daß Bandspeicherungssysteme erst bei der Wiederherstellung von Daten ihre wahren Stärken und Schwächen offenbaren.

Da normalerweise nicht immer alle Daten bei jedem Backup auf Band gespeichert werden, sondern nur im Falle einer Änderung, kann der Verlust von Files ein Fiasko bewirken. Meist wissen Anwender nämlich nicht, wann eine Datei zuletzt geändert wurde, so daß Administratoren die Sicherungsbänder nacheinander durchsuchen müssen, bis das entsprechende File gefunden ist.

Auch sonst ist das Sichern von Daten auf Bänder eine recht mühsame Arbeit. Administratoren und ihre Helfer müssen genau darauf achten, daß der Wechsel der Bänder rechtzeitig erfolgt und daß, für den Fall eines Desasters, immer aktuelle Sicherungskopien außerhalb des Firmengeländes unter Verschluß aufbewahrt sind. Außerdem erfordern Änderungen im Netzwerk auch Anpassungen im Zeitplan für die Sicherungen, da beispielsweise durch neue Applikationen im LAN das Backup längere Zeit in Anspruch nimmt.