Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1987 - 

Brückenprodukt verbindet verschiedene Netze über X.25:

LAN übernimmt WAN-Funktionen

IRVINE (CWN) - Anwender lokaler Netze sollen jetzt auch auf Funktionen aus dem Wide-Area-Network-Bereich zugreifen können. Dies ermöglicht "G/Remote Bridge" der kalifornischen Gateway Communications.

Voraussetzung für den Einsatz des Systems ist das Netz-Betriebssystem "NetWare" von Novell, das über das X.2S-Protokoll verschiedene Netze miteinander verbindet. Die Entwicklung dieses Produkts sei der Auftakt zu einer Serie von Neuvorstellungen, die sich über das Jahr hinziehen werde, erklärte Larry Stephenson, Executive Vice President von Gateway.

G/Remote Bridge baut eine virtuelle Verknüpfung zwischen höchstens 32 LANs auf und überwindet dabei große Entfernungen. Dabei operiert das Bridge über festgesetzte Point-to-Point-Links, Wählleitungen sowie öffentliche Datennetze wie beispielsweise Telenet von Telenet Communications oder Tymnet von Tymnet/McDonnell-Douglas Network Systems. Übertragen lassen sich die Daten mit 19,2 Kilobit pro Sekunde.

Stephenson zufolge diskutiert Gateway derzeit mit Novell über

einen OEM-Vertrag für das Produkt, das in seiner Grundkonfiguration mit zwei G/Remote-Bridges bereits für 2990 Dollar lieferbar ist. Der Preis für zusätzliche Netz-Anbindungen beträgt 1595 Dollar; ein rechnerferner PC kann für 795 Dollar angeschlossen werden.