Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.11.1988 - 

Emulationen verschwinden im Server:

LAN/WAN-Boom fordert OSI heraus

FAIRFAX (IDG) - Je mehr die Anwender PCs in lokalen Netzwerken zusammenbinden, und diese dann in WANs einbringen, desto mehr Kopfschmerzen wird die Frage des Netzwerkmanagements hervorrufen. Produkte auf der Basis des OSI-Standards werden deshalb immer stärker nachgefragt.

Einen Boom von Technologieprodukten, die auf den Lösungen des Open Systems Interconnect Standards beruhen, sagen amerikanische Experten für das nächste Jahr voraus. Mehr und mehr wenden sich die Anwender zudem den High-speed-Standards wie FDDI (Fiber Distributed Data Interface) zu. FDDI wird das Interesse auch auf hochauflösende Grafik wenden und den Appetit für erweiterte Bandbreiten wecken, meinen die US-Experten.

Die Nachfrage nach Hochleistungs-Produkten wird auch durch die Erwartung von Ankündigungen des 16-MBit-Token Rings durch IBM und Proteon gesteigert.

Ebenso erhöhen die Anstrengungen, Multivendor Equipment in ein System einzubinden, die Nachfrage nach Bridge- und Routerprodukten. Dieser Markt beginnt nach Expertenmeinung bereits, sich anzuheizen. Parallel dazu wird der Zugriff von Netzwerk-PCs auf Hostrechner vereinfacht. Anstelle des Einbaus von Terminalemulationskarten erleichtert sich der Zugriff durch Emulationssoftware, die in den Fileservern integriert ist.