Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.1986 - 

Ethernet-Analysator als Alternative zu Testgeräten:

LANalyzer soll Kosten erheblich senken

MÜNCHEN (pi) - Einen "Ethernet-Analysator" präsentierte kürzlich der britische LAN-Entwickler Excelan aus Maidenhead, Berkshire. Mit Hilfe des "LANalyzer EX 5000E" könnten Anwender von Ethernet-LANs laut Hersteller die bisher hohen Kosten für spezielle Test- und Kontrollgeräte erheblich senken. Bei Einsatz auf einem PC (IBM XT/ AT und Kompatible) eigne sich das System als Hilfsmittel für die Entwicklung und Überwachung von Ethernet-LANs sowie die Fehlerbeseitigung in solchen Netzen.

Während der Benutzung könne der PC auch weiterhin andere Programme verarbeiten. Der LANalyzer EX 5000E besteht aus einer Erweiterungskarte für den PC, Disketten mit der Systemsoftware und einem Ethernet-Transceiver.

Mit dem LANalyzer lasse sich jedes Ethernet-Netzwerk (Version 1.0 oder 2.0) beziehungsweise jedes Netzwerk gemäß IEEE 802.3 unabhängig von der verwendeten Hardware und dem Betriebssystem analysieren. Darüber hinaus arbeite er mit allen bekannten Protokollen (TCP/IP, DECNet, XNS, ISO etc.). Durch die Auslegung als offenes System bestehe die Möglichkeit, Testroutinen für bestimmte Netzwerke maßzuschneidern.

Die Grafikanzeige (mit DOS-Dateispeicher) biete eine praktische Hilfe bei der Auswertung der gesammelten (Echtzeit-)Statistiken. Diese umfassen unter anderem Netzwerk- und Kanal-Nutzung, die Anzahl der Datenpakete und der Fehler, Datenpakete je Zeiteinheit, die Verteilung der Datenpakete nach Größe sowie die Gesamtzahl der erfaßten Datenpakete und die Anzahl/Verteilung der Zusammenstöße.

Das Produkt verfüge dem Vernehmen nach außerdem über acht simultane Empfangsfilter mit einem breiten Spektrum an Selektionsparametern, mit denen man die Kanäle auswählen kann. Hinzu kommen Start/ Stop-Auslöser, die die Fernüberwachung erleichtern. Der Puffer verfüge über eine Kapazität von 700 KB, und die Netzwerkbelastung liege bei 1000 Datenpaketen pro Sekunde. Darüber hinaus stünden bis zu sechs simultane Übertragungskanäle mit den gleichen Möglichkeiten zur Überprüfung und Fehlerbeseitigung im Netzwerkbetrieb und den verwendeten Protokollen zur Verfügung.

Das Produkt wird von Synelec, dem für Deutschland zuständigen Excelan-Händler, angeboten.