Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


21.04.1978

Landestopographie mit Prime

ZÜRICH (pi) - Die Eidgenössische Landestopographie hat die Beschaffung einer Prime-400-Anlage mit 256-K-Bytes-Arbeitsspeicher beschlossen. Folgende Anwendungen sind vorgesehen:

- Ausgleichung von Triangulationsnetzen mit der bereits bestehenden Software.

- Verwaltung von Koordinaten und Feldbeobachtungen der Triangulation 1. bis 3. Ordnung; automatische Bildung von Netzen aus vorhandenen Messungen.

- Verwendung von besseren mathematischen Modellen und Algorithmen bei allen Auswertungen.

- Beschleunigung der photogrammetrischen Auswertung durch numerische Orientierung der Modelle und on-line Datenerfassung der benötigten Elemente.

Die meisten Applikationen werden für die interaktive Verarbeitung programmiert.

Hauptgründe für die Wahl eines Prime 400 waren:

- Das Betriebssystem PRIMOS IV, welches eine virtuelle Speicherverwaltung erlaubt, so daß die Größe der Triangulationsnetze weder vom logischen Adreßbereich noch vom

physikalisch vorhandenen Speicher begrenzt wird, und der Time-sharing-Betrieb, der auch für unregelmäßig auftretende Arbeiten optimal ist.

- Die Hardware, die große Rechenleistung und die praktisch unbegrenzten Ausbaumöglichkeiten.

- Der Beweis, daß bestehende Programme auf IBM-Großsystemen der Bundesverwaltung via Remote Job Entry auf einfache Weise weiter benützt werden können.