Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Lanxess bekräftigt Jahres- und Mittelfristziele

31.05.2007
DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Lanxess AG hat ihre Jahres- und Mittelfristziele auf der Hauptversammlung am Donnerstag bestätigt und die Bedeutung von Zukäufen bekräftigt. Der Vorstandsvorsitzende des Leverkusener Chemiekonzerns, Axel Heitmann, sagte laut Redetext in Düsseldorf, externes Wachstum sei für Lanxess "ein zentrales Thema". Ein Zusammengeben mit dem Degussa-Konzern wäre eine sinnvolle und zukunftsfähige Lösung gewesen, man respektiere aber die politische Entscheidung für einen Börsengang der Muttergesellschaft RAG. Sie sei für Lanxess keine Schicksalsfrage.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Lanxess AG hat ihre Jahres- und Mittelfristziele auf der Hauptversammlung am Donnerstag bestätigt und die Bedeutung von Zukäufen bekräftigt. Der Vorstandsvorsitzende des Leverkusener Chemiekonzerns, Axel Heitmann, sagte laut Redetext in Düsseldorf, externes Wachstum sei für Lanxess "ein zentrales Thema". Ein Zusammengeben mit dem Degussa-Konzern wäre eine sinnvolle und zukunftsfähige Lösung gewesen, man respektiere aber die politische Entscheidung für einen Börsengang der Muttergesellschaft RAG. Sie sei für Lanxess keine Schicksalsfrage.

Denn für den Wachstumskurs habe Lanxess weiterhin "viel versprechende eigene Initiativen in Vorbereitung". Dazu gehöre, dass der Konzern bei Bedarf schon heute in der Lage sei, die Mittel auch für eine größere Akquisition schnell und zuverlässig zur Verfügung zu stellen. Lanxess habe zudem "innovative Produkte in der Pipeline". Der Konzern erwarte daraus mittelfristig ein Umsatzvolumen von 700 Mio EUR.

Die Jahresziele, die Heitmann ebenso wie die Mittelfristplanung wiederholte, hatte das Management bei der Vorlage der Quartalszahlen Anfang Mai bereits konkretisiert und unter anderem ein Zuwachs beim bereinigten EBITDA um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz in Aussicht gestellt. Die mittelfristigen Ziele bis 2009 umfassen eine EBITDA-Marge, die insgesamt in Höhe des Schnitts der Wettbewerber liegt, für alle Einzelgeschäfte mindestens 5% erreicht sowie ein Investment-Grade-Rating.

Heitmann sagte vor den Aktionären weiter, alle 2004 beim Start des Unternehmens angekündigten Ziele seien voll erreicht, einige sogar deutlich übertroffen worden. Aus den margenschwachen und überwiegend verlustreichen Geschäften sei ein profitables und global ausgerichtetes Chemieunternehmen geschaffen worden, das nachhaltig erfolgreich sei. Um die mittelfristigen Ziele zu erreichen, müsse der Konzern auch künftig stärker als die Konkurrenz zulegen. Mit den "signifikant verbesserten Strukturen" werde Lanxess das auch schaffen. Webseite: http://www.lanxess.de - von Richard Breum, Dow Jones Newswires, +49 (0) 211 - 13872 15, Richard.Breum@dowjones.com DJG/rib/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.