Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Fuer grosse Textmengen


26.03.1993 - 

Lars kombiniert Datenbank mit Text-Retrieval-System

Das Kernstueck des Programms beinhaltet einige Recherchemoeglichkeiten - von der globalen Recherche ueber alle Felder bis zur Expertenrecherche mit eingebautem Vorschlagsfenster.

Zudem lassen sich Index-Recherchen und Dokumentenrecherchen durchfuehren. Bei der Felddefinition kann der Anwender jeweils in einem separaten Fenster die Auswahlmoeglichkeiten aufrufen.

Das Programm hat keine festen Feldlaengen und bietet mit der Definition von Mehrfachfeldern die Ablage beliebig vieler gleichwertiger Sachbegriffe an.

Es eignet sich laut Hersteller auch fuer groessere Anwendungen, da es bis zu 60 000 definierbare Felder erlaubt. Die frei waehlbaren Feldlaengen koennen bis zu 13 MB betragen.

Relationen werden bei der Datenbankdefinition ueber einen neuen Feldtyp "Datensatz" erzeugt. Dadurch erfolgt der Zugriff auf die entprechende Subdatenbank. Die relationswertigen Felder koennen auch Mehrfachfelder sein.

Der Editor von Lars II eignet sich fuer die Gestaltung von Formularen zur Eingabe und Recherche beziehungsweise fuer Import- und Ausgabeformate. Das Erstellen von Serienbriefen ist moeglich.

Dateien aus Winword 2.x, Word 5.x oder Wordperfect lassen sich direkt importieren. Dabei werden die Steuerinformationen herausgefiltert, Lars II uebernimmt nur den Text. Momentan ist Lars II in einer DOS- und einer Windows-Version verfuegbar. Bis Ende des Jahres soll ein Unix- und ein Mac-Release folgen.