Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1986

Laserdrucker auch für kleine IBM-Systeme

BORNHEIM (ch) - Mit 36 fest eingebauten Zeichensätzen, davon sieben dynamisch veränderbar, kommt der Laserdrucker ST 10 von Stoll auf den Markt. Dazu kommen noch 39 verschiedene Barcodes und die Download-Fähigkeit für selbsterstellte Zeichensätze und Vollgrafik.

Optional sind für den Drucker mit seinem 1-MB-Speicher die Page Description Languages HPGL, Plot 10 von Tektronix und Postscript erhältlich. Firmenlogos und ähnliche Grafikgebilde lassen sich als Makro abspeichern und im Text aufrufen. Die Vektorgrafik erlaubt dem Anbieter zufolge sowohl absolute als auch relative Positionierung. Der ST 10 emuliert wahlweise den HP Laser Plus, Epson FX 80, IBM Line Printer, IBM Grafikdrucker, Diablo 630, den Qume Sprint 11 und den NEC Spinwriter. Außerdem besteht über je eine serielle und parallele Schnittstelle die Möglichkeit, den Drucker an IBM-3274-Systeme anzuschließen, außerdem an die Geräte den Baureihen /34, /36 und /38 sowie Siemens BAM/SS 97.

Der ST 10 ist ab Lager zum Preis von 8750 Mark erhältlich.