Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1988

Laserdrucker-Karte für 1500 Bildpunkte

LONDON (pi) - 1500 Bildpunkte pro Zoll bei acht ausgedruckten Seiten pro Minute können Laserdrucker, die eigentlich für nur 300 Pixels ausgelegt sind, mit der Einsteckkarte

"Lazagram" des britischen Unternehmens Thermoteknik, London, erreichen.

Zusätzlich zur Lazagram-Karte, die in den Drucker eingebaut wird, muß auch der zugehörige Rechner mit einer korrespondierenden Karte namens "Tall Tree Jlaser-Card" ausgerüstet werden, die das Dokument für den Laserprinter vorbereitet. Auf diese Weise erzeugt der Drucker bis zu 64 unterschiedliche Graustufen. Der Rechner darf dabei allerdings über keine Seitenbeschreibungssprache verfügen. Lazagram ermöglicht die nachträgliche Bearbeitung von eingescannten Bildern. Diese können außerdem in Dateien von DTP-Programmen wie Ventura Publisher oder Page Maker eingelesen werden. Der Preis für die Karte liegt bei zirka 1400 Dollar.