Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.03.1998 - 

Gastkommentar

Lassen Sie den Laptop zu Hause

In zehn Jahren werden die Menschen sich fragen, warum sich eine Generation selbsternannter Straßenkämpfer Laptop-Computer umgeschnallt und sie um die ganze Welt geschleppt hat.

Zum Glück ist das Ende dieses peinlichen Zustandes bereits in Sicht.Das Eintreten solcher Schwergewichte wie Yahoo Inc., Microsoft Corp. und Altavista Internet Software Inc. in den Markt für Produkte und Services zum gebührenfreien elektronischen Postversand signalisiert einen Wendepunkt.Das Zeitalter, in dem E-Mail-Austausch an eine bestimmte Maschine gebunden war, endet.

Vom technischen Standpunkt aus können neue Internet-Dienste unverzüglich angeboten werden, da für E-Mail auf dem Client außer dem Browser keine andere Software gebraucht wird.Das Backup auf dem Server läuft automatisch.Und ja, all das ist so einfach, daß es gratis ist.

Das Einsparpotential durch weniger Laptops, einfacheren Fernzugriff und niedrigere Softwarekosten für den Client wird bei weitem alle Kosten für die Zugangskontrolle aufwiegen.Sicherheitsbedenken werden wahrscheinlich innerhalb der nächsten 18 Monate ausgeräumt werden.Der Marktführer Verisign hat gute Erfahrungen gemacht - und die Anwender mit ihm.Noch wird darüber debattiert, ob der Browser der Anforderung gewachsen ist, eine universelle Anwendungs-Schnittstelle zu werden.Wenn es jedoch um E-Mail geht, spielt seine Intelligenz keine Rolle.

Wir alle lieben die Dinge, die unsere Laptops können, nur herumschleppen mögen wir die Klumpen nicht.Je mehr Funktionen ins Netzwerk wandern, um so besser. Freie E-Mail ist nicht wichtig, weil sie kostenlos ist, sondern weil sie uns von unseren Computern befreit.