Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1976 - 

ET-Generator GOAL jetzt auch für Nixdorf 8870

Laufzeit um 60 Prozent kürzer

MÜNCHEN - In der neuen Version GOAL/ET II läuft der Entscheidungstabellengenerator von Softlab erheblich schneller: Durch eine neue Steuerung wurde - so der Anbieter - die Laufzeit der Objekt-Programme um 30 bis 60 Prozent verkürzt, wobei die Einsparung mit zunehmender Regelzahl steigt. Die Compilezeit soll sich in der Praxis um 40 bis 50 Prozent verringern, weil bei Änderungen an Bedingungen, Aktionen und sonstigen Quellprogrammen (ausgenommen: Regeländerungen) keine Neugenerierung mehr erforderlich ist.

Ein Bindelauf genügt

Die Eingabe bei GOAL, der als CORTET auch von Siemens angeboten wird, ist sprachunabhängig; als Ausgabe kann Cobol, PL/I oder ein sprachunabhängiges Format gewählt werden. Regeln und Anzeiger lassen sich jetzt beliebig ändern. Statistiken und andere Resthilfen können auch bei Programmen aus mehreren Moduln verwendet werden - ihr Ein- und Ausschalten erfordert lediglich einen Binde-Lauf.

Optionen weggefallen

Die zahlreichen Optionen, die früher die Handhabung eines

ET-Generators erschwerten, sind verschwunden und durch Standard-Funktionen ersetzt worden. GOAL/ET/II ist für Siemens-, IBM- und Nixdorf-8870-Systeme verfügbar und kostet zwischen 25 000 und 35 000 Mark.

Informationen: Softlab, Mozartstr. 17, 8000 München 2