Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.1981 - 

Büromaschinen und DV-Anlagen sind die Renner:

Leasing-Branche wächst weiter

FRANKFURT (CW) - Leasing hat nach den Worten des Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Gesellschaften Dr. Albrecht Dietz, selbst besonders innovative Produktgruppen wie Computer übertroffen. Dabei sei "der Sättigungsgrad am deutschen Leasing-Markt noch lange nicht in Sicht".

Während die Inlandsumsätze bei Computern in den vergangenen zehn Jahren nur um 5,2 Prozent gewachsen sind, hat die Leasing-Branche im gleichen Zeitraum 28 Prozent zugelegt, freut sich Dietz.

Auch für das laufende Jahr rechnet der Bundesverband mit einer Steigerung im Neugeschäft um 12 Prozent auf 14,8 Milliarden Mark. Dieses Ergebnis ließ sich erzielen, obwohl 1981 eines "der bisher schwersten Jahre für die deutsche Wirtschaft" sei. Für 1982 sieht die Prognose ähnlich günstig aus: Hier erwartet die Branche immerhin noch ein Plus von zehn Prozent.

Insgesamt beliefen sich nach Erhebungen des Ifo-Instituts, München, die Anschaffungswerte der im Leasing neu vermieteten Anlagen 1980 auf 13,2 Milliarden Mark. Das sind 12,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Büromaschinen und Datenverarbeitungsanlagen nehmen nach wie vor den größten Anteil beim Leasing mit 34,2 Prozent ein, gefolgt von Immobilien mit 22 Prozent und Straßenfahrzeugen mit 16 Prozent. Das kumulierte Mietvolumen der Finanzierungs-Leasing-Gesellschaften betrug Ende 1980 laut Ifo rund 34,5 Milliarden Mark bei 390 000 Verträgen. Hinzu kommen 13 Milliarden der Herstellervermieter.