Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.1991

Leasingklage IBM gegen CA zurückgezogen

GARDEN CITY (CW) - Software-Anbieter Computer Associates International Inc., als Kunde der Comdisco Inc. Nebenbeklagter in einem Gerichtsverfahren der IBM Corp. gegen den Leasinganbieter, ist juristisch aus dem Schneider: Der Superior Court des Staates Delaware schlug die Klage gegen CA nieder, nachdem das Softwarehaus sich mit dem Mainframe-Hersteller außergerichtlich einigen konnte. Das Verfahren von IBM und der Leasingtochter International Credit Corp. (ICC) gegen Comdisco läuft jedoch weiter.

Big Blue hatte das herstellerunabhängige Leasing- und Wartungsunternehmen beschuldigt, Memory-Teile von IBM-eigenen verleasten Rechnern ausgebaut und unrechtmäßig weitervermarktet zu haben. Die erste Instanz, der Chancery Court des Staates Delaware, hatte sich für nicht zuständig erklärt und die Parteien an den Superior Court verwiesen. Die abgeänderte Klageschrift bezog sich dann nur noch auf einen einzigen Leasingvertrag, und zwar zwischen der IBM und dem Software-Marktführer, der einen 3090-Rechner von Comdisco hatte aufrüsten lassen.