Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.1978

Lehrer lernen PET kennen

DILLINGEN - Die Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen machte den Anfang: Im September fand dort ein Seminar "Einführung in die elektronische Datenverarbeitung" statt. Im Gegensatz zu früheren Veranstaltungen, bei denen zukünftigen Lehrern des Faches "Organisationslehre und Datenverarbeitung" nur theoretischer Unterricht angeboten wurde, konnten sie jetzt auch das aktive Programmieren an Mikrocomputern und Kleinrechnern üben.

Das war erstmals möglich, weil die Teilnehmer nicht nur auf den vorhandenen in BASIC programmierbaren P-6060-Rechner von Olivetti angewiesen waren, sondern weil während des Vortrags ein Mikrocomputer PET zur Veranschaulichung des dargebotenen Stoffes eingesetzt wurde. Die Programmierübungen der Lehrer wurden mit einer Video-Kamera aufgezeichnet und eingehend besprochen.

BASIC-Seminar für Lehrer

Auch im oberbayerischen Achatswies fand ein Seminar für Lehrer zum Erlernen der Programmiersprache BASIC statt. Dort unterhält die Stadt München ein Fortbildungsinstitut, das sich großer Beliebtheit erfreut.

Besonderen Zuspruch hatte im Oktober das Seminar über Kleincomputer. Teilnehmer von verschiedenen Schulen konnten an den Systemen Wang 2200 Olivetti 6060 und PET 2001 von Commodore ausgiebig üben. Das Unternehmen Commodore war mit vier Mikrocomputern vertreten und ermöglichte damit jedem Teilnehmer, soviel er wollte an einem Gerät zu üben. Das nutzten die angehenden EDV-Lehrer auch dementsprechend aus: Um acht Uhr morgens saßen die ersten Teilnehmer an den Systemen, die häufig erst nach zehn Uhr abends ausgeschaltet wurden. Auch die Fachhochschule München setzt in den vierten Semestern den Mikrocomputer PET ein. Die Vorlesungen zum Thema "Einführung in die Programmierung dargestellt an der Programmiersprache BASIC", werden freiwillig von so vielen Studenten besucht, daß dringend ein weiteres System angeschafft werden müßte. Dazu fehlt jedoch das Geld denn auch das jetzt zur Übung eingesetzte System wurde privat von einem Dozenten gekauft.

*Dipl.-Hdl. Klaus Jamin ist Professor an der Fachhochschule München