Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.1985 - 

Unterrichtsministerium schafft Verwaltungscomputer an:

Lehrerkommission muß Mikros testen

WIEN (apa) - 91 Verwaltungscomputer für Bundesschulen in ganz Ö[P1]sterreich wird heuer noch das Unterrichtsministerium anschaffen. Gedacht ist an ein stufenweises Vorgehen.

Zunächst werden in allen Bundesländern ein bis zwei Schulen jeden Schultyps mit entsprechend leistungsfähigen PCs (Plattenspeicher, Belegleseranschluß, Netzwerkfahigkeit) versehen. Im nächsten Jahr sollen, auf diesen Erfahrungen aufbauend, zwei bis drei Bundesländer komplett mit Verwaltungscomputern ausgestattet werden. In einer weiteren Phase folgen dann die restlichen Bundesländer. Kärnten wird als (...)stes Bundesland bereits heuer an (...)len Bundesschulen-Verwaltungscomputer erhalten.

Die Angebotsfrist endete vor wenigen Tagen. Die Auftragsentscheidung wird voraussichtlich bis Anfang November anhand des Urteils einer Lehrerkommission gefällt und sich auch auf praktische Tests mit den Geraten stützen. Neben den Verwaltungscomputern enthielt die Ausschreibung die Lieferung von rund 270 Unterrichtscomputern für die Höheren Lehranstalten für wirtschaftliche Frauenberufe (bisher wurden dort gebrauchte Gerate aus den Handelsakademien verwendet) sowie weiterer 220 Unterrichtscomputer für die Handelsakademien (als Nachfolgegeneration der bereits knapp 6 Jahre verwendeten Unterrichtscomputer).

Nach einer Information aus dem Unterrichtsministerium seien "durchwegs günstige Angebote eingegangen". Die Beteiligung an der Ausschreibung lag etwas über jener für die AHS-Computer im Vorjahr.