Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.2006

Leichterer Umgang mit Active Directory

Quest Software erneuert Portfolio zur Active-Directory-Administration.

Die Quest Software GmbH mit Sitz in Köln hat ihr auf der Microsoft Management Console (MMC) basierendes Portfolio zur Verwaltung von Active-Directory-Umgebungen erweitert. Neu ist die "Management Console for Active Directory", die ein Portal für sämtliche Quest-Produkte und native Active-Directory-Management-Tools darstellt. Hinzu kommen Updates für diverse Quest-Produkte. Darunter "InTrust for Active Directory", das die automatische Rückverfolgung aller Änderungen im Active Directory und bei den Group-Policy-Einstellungen unterstützt. Version 2.5 ist nun als Management-Pack für Microsoft Operations Manager (MOM) verfügbar. Sie zeigt alle Details bezüglich der vorgenommenen Änderungen, inklusive der Angaben, wer die Änderung wann und wo vornahm sowie die Werte vor und nach der Änderung.

Der "Recovery Manager for Active Directory" sorgt für eine detaillierte Online-Wiederherstellung des Active Directory. Version 7.5 bietet häufigere Backups und stellt sicher, dass die neuesten Daten für die Wiederherstellung verfügbar sind. Zudem ermöglicht das Update dezentralisierte Backups, was der Netzauslastung zu Gute kommt. Die Komponente unterstützt ferner bestehende Backup-Infrastrukturen wie Microsofts Volume Shadow Copy Service, um die Datenwiederherstellung zu beschleunigen.

Updates für Group Policies

Der "Group Policy Manager" von Quest hilft Administratoren, eine Windows-Group-Policy aufzusetzen, zu testen und zu implementieren. In der Version 3.0 können Administratoren die Group-Policy-Object-Updates für die am besten geeigneten Zeitpunkte terminieren und einen Multi-Level-Freigabeprozess aufsetzen, der für die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben oder interner Richtlinien sorgt und die Fehlerquote verringert.

Mit Hilfe des "Password Reset Manager" können Endanwender Passwörter sicher zurücksetzen. Version 4.0 ermöglicht ein höheres Maß an Anpassungen bezüglich der Passwortregeln, indem sie Administratoren erlaubt, verschiedene Passwort-Policies zu definieren, entweder anhand der Abteilungs- oder anhand der Gruppenzugehörigkeit. Ebenfalls bietet die neue Version geforderte Registrierungs-Policies und GINA-Extensions, die kompatibel zu non-Microsoft GINAs sind.

Verfügbarkeit und Preise

Die Quest Management Console for Active Directory ist ab sofort verfügbar und kann kostenlos heruntergeladen werden. InTrust for Active Directory 2.5 ist ebenfalls ab sofort verfügbar, die Preise dafür beginnen bei 13 Euro pro Enabled User Account. Version 7.5 des Recovery Manager kostet ab elf Euro und der Group Policy Manager 3.0 ab neun Euro pro Enabled User Account. Version 4.0 des Password Reset Manager ist voraussichtlich Anfang Juli erhältlich und kostet acht Euro per Enabled User Account. Eine kostenlose Testversion gibt es auf der Site (http://www.quest.com/active_directory/) des Herstellers. (ue)