Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2007

Leise und leistungsstark

Obwohl auf den ersten Blick gar nicht spektakulär aussehend, steckt hinter einem unscheinbaren Lüfter von JET Comuter eine neue Technologie.

Von Hans-Jürgen Humbert

Das revolutionäre Konzept dieser neuen Lüftergeneration von JET Computer (www.jet-computer.de) steckt im Motor und in den Lüfterblättern. Auf den ersten Blick fällt der Lüfter gleich durch den fehlenden Außenring auf. Bei herkömmlichen Ventilatoren dient dieser Außenring zur Fokussierung des Luftstroms. Diese Lüfter konnten deshalb die Luft nur von oben ansaugen.

Neue Lüftergeneration sorgt für mehr Luftdurchsatz

Die neue Generation saugt die Luft jetzt aber von oben und von allen Seiten gleichmäßig an. Dadurch kommt ein erhöhter Luftdurchsatz zustande. Weiterhin wurde der Motor stark verkleinert. Er besitzt jetzt nur das Volumen von zwei Stückchen Würfelzucker. Dank dieser kleinen Abmessungen behindert er den Luftstrom kaum. Der Motor sitzt jetzt komplett oberhalb des Kühlkörpers auf einer kleinen Blechhalterung in einer Gummilagerung. Durch diese Gummilagerung ist er vom Kühlkörper mechanisch entkoppelt. Vibrationen des Motors können sich somit nicht mehr auf den Kühlkörper und damit auch nicht auf den Prozessor und das Motherboard übertragen.

Die gesamte Kühlkörperoberfläche ist wie üblich mit Kühlrippen versehen, die oben schmal sind und unten breiter werden. Dadurch ist eine optimale Ausnutzung der Kühlfläche gegeben.

Laut Aussage von JET Computer lassen sich mit diesem Konzept effektivere, kleinere und auch leichtere Kühllösungen realisieren. Außerdem stehe die Technologie erst am Anfang und werde in Zukunft noch weiter entwickelt. Die Drehzahl der Motoren soll bei rund 2.700 Touren liegen, was einen leisen Betrieb garantieren soll. Die neue Kühlergeneration soll in den nächsten Wochen auf den Markt kommen, Preise stehen allerdings noch nicht fest.