Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.12.1987

Leistungsplus für Unisys 110094

BLUE BELL (CWN) -Die langerwartete Erweiterungsmöglichkeit an der Spitze ihrer 11OO-Mainframe-Familie hat die Unisys Corporated vergangene Woche angekündigt. Das Modell II Turbo der Unisys 1100/94, mit dem sich das Unternehmen vor allem an die Kunden richtet die Programme mit hohen Transaktionsraten benutzen, wird Anfang nächsten Jahres an Betatest-Anwender ausgeliefert. Auf dem Markt wird es allerdings nicht vor dem ersten Quartal 1989 erhältlich sein.

Durch die Verwendung von schnelleren Speicherbausteinen und verbesserter Software soll das neue Modell laut Unisys bei Anwendungen mit hoher Transaktionsintensität eine Leistungssteigerung von 25 Prozent gegenüber früheren 1100/ 94-Systemen bieten. Trotz dieser Aufwertung erreicht die 1100/94 nur knapp die halbe Leistung der A17-Spitzenmodelle. Das Unternehmen plant, beide Produktfamilien mit den verbindenden Brücken (Communication Links und Fourth Generation Languages) zu erhalten.

Die Turbo-Konfiguration, die wie die bestehenden 1100/94-Modelle auf vier Befehls-Prozessoren aufgebaut ist, verwendet die gleichen 16-Bit-Speicherbausteine mit einer Zugriffszeit von 90 Nanosekunden, die auch in der optionalen Vector-Processing-Erweiterung eingebaut sind. Ein Upgrade von bestehenden 1100/94 umfaßt den Austausch der Speicherkarten und zusätzliche Stromversorgungs- und Kühlgeräte.

Der Listenpreis für das Modell II Turbo der 1100/94 wird bei einem Speicherausbau von 64 MB mit 7,3 Millionen Dollar angegeben.