Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Lenovo Thinkvision T


16.03.2015 - 

Lenovo pimpt Monitor-Serie auf

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Die neuen Thinkvision T Monitore von Lenovo kommen mit äußeren und inneren Veränderungen daher. Dazu gehören ein neues Design und ein verbessertes visuelles Erlebnis.

Auf den ersten Blick hat der amerikanisch-asiatische Hersteller Lenovo seiner Monitor-Serie Thinkvision T ein neues Design mit schmaleren Rahmen gegeben. Sobald die Geräte aufgestellt sind, zeigen sich auch die erweiterten Anwendungsmöglichkeiten. Dann können die Bildschirme in der Höhe verstellt, geneigt und gedreht und somit auch im Hochformat genutzt werden. Die Blenden sind an allen Seiten gleich breit, und mit den Thinkcentre Tiny Clamp-Bügeln lässt sich ein Thinkcentre Tiny Desktop per Stecksystem auf der Rückseite jedes Serie-Monitors befestigen. Und das ohne lästiges Schrauben oder Werkzeug, wie Lenovo Deutschland betont.

Lenovo ThinkVision T: Verschiedene Anwendungsmodi für anspruchvollere Aufgaben.
Lenovo ThinkVision T: Verschiedene Anwendungsmodi für anspruchvollere Aufgaben.
Foto: Lenovo

Zu den inneren Werten: Die erneuerte Thinkvision T Serie umfasst die sieben Monitormodelle T2424p, T2324p, T2224p, T2454p, T2224z, T2254p und T2254. Ihre Kennungen verraten Größen von 22 bis 24 Zoll, was Bilddiagonalen von rund 56 bis 61 Zentimetern entspricht. Die Geräte integrieren je nach Modell ein Panel vom Bautyp IPS (In-Plane-Switching) oder TN (Twisted Nematic) und haben einen horizontalen wie vertikalen Betrachtungswinkel von 178 Grad. Darüber hinaus verfügen sie über vier ultramoderne wie schnelle USB 3.0-Ports (Universal Serial Bus) und über die etwas älteren Schnittstellen HDMI 1.4 (High Definition Multimedia Interface) und Displayport 1.2.

Während zum Beispiel die Großbild-Displays T2254p und T2254 ein 16:10 Seitenverhältnis, eine WSXGA-Auflösung (Wide Super Extended Graphics Array) von 1.680 mal 1.050 Pixeln, einen Kontrast von 1000:1 und eine Reaktionszeit von fünf Millisekunden aufweisen, besticht das Gerätemodell T2224z durch seine VoIP-Funktionalität (Voice-Over-Internetprotocol) mit einer integrierten Full-HD Webcam (High Definition), einem digitalen Mikrofon, und speziellen VoIP-Tasten einschließlich physikalischer Kamera-Sperre, Stummschaltung und Lautstärkeregler.

Lenovo ThinkVision T: Betrachtungswinkel von 178 Grad.
Lenovo ThinkVision T: Betrachtungswinkel von 178 Grad.
Foto: Lenovo

„Die neue ThinkVision T-Serie ermöglicht ein verbessertes visuelles Erlebnis und entspricht gleichzeitig den neuesten Umweltrichtlinien und Energie-Standards“, resümiert der Hersteller und empfiehlt seinen Kunden die Monitore vor allem für „optisch anspruchsvollere Aufgaben“ im Büro und zu Hause.

Laut Lenovo sind die neuen Monitore der Thinkvision T-Serie ab April 2015 zu folgenden Netto-Mindestpreisen erhältlich: T2254 (162 Euro), T2254p (165 Euro), T2224p (169 Euro), T2324p (171 Euro), T2424p (176 Euro), T2224z (212 Euro) und T2454p (289 Euro). Der Bügel Thinkvision Thinkcentre Tiny Clamp kommt zu einem Netto-Verkaufspreis ab 30 Euro auf den Markt. Bei den Preisempfehlungen weist der Hersteller ausdrücklich darauf hin, dass diese Preise je nach Region und Verfügbarkeit unterschiedlich ausfallen können.

Übrigens ist Lenovo Deutschland auf der am Montag, 16. März, beginnenden ITK-Leitmesse CeBIT 2015 mit seinem Stand C04 in Halle 4 vertreten.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!