Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.2009

Lenovo setzt Netbook-Standards

Im Netbook-Markt liefern sich die Teilnehmer ein Rennen um die beste Technik. Den jüngsten Coup landete Lenovo. In den USA hat der chinesische Hersteller das neue "IdeaPad S12" für kommenden August angekündigt. Erstmals arbeitet im Inneren eines Netbook der Ion-Grafikchipsatz von Nvidia. Damit käme das S12 auch mit dem oft für die Minirechner zu mächtigen Windows Vista zurecht. Die Nvidia-Plattform schürt zudem die Hoffnung auf ruckelfreien Spielfilmgenuss auf dem Netbook: Lenovo liefert das Gerät mit zwölf Zoll Bildschirm und HDMI-Videoausgang aus.

Zudem hat Lenovo für Juli das "Idea-Pad U350" in Aussicht gestellt. Es hebt die Grenzen zwischen Netbook und Subnotebook auf. Das Designerteil mit 13-Zoll-Bildschirm ist 1,8 Zentimeter dick und wiegt nur 1,6 Kilogramm. Angetrieben wird der Mobilrechner von Intels Einkernprozessor "Pentium SU2700" mit energiesparender CULV-Technik. In den USA wird das IdeaPad U350 ab 650 Dollar (rund 460 Euro) und das IdeaPad S12 für 450 Dollar (320 Euro) verkauft. Beide Modelle werden auch in Deutschland erscheinen. Preise sind noch nicht bekannt. (jha)