Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Dreimal Mobile und einmal Desktop

Lenovo stellt neue Workstations vor

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der chinesische Markenanbieter erneuert seine ThinkPad P-Serie mit drei mobilen Workstations, die neue Maßstäbe hinsichtlich Leistung und Mobilität setzen, sowie einer preiswerten Desktop- und Tower-Serie.

Die ThinkPad P51, P51s und P71 sind die schnellsten und leistungsstärksten Mobile Workstations in der Geschichte von Lenovo, heißt es aus der Münchener Niederlassung. Dazu passend gibt es die ThinkStation P320 in verschiedenen Ausführungen als Desktop oder Tower, ebenfalls mit neuester Technologie und einem konkurrenzfähigen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bei der Entwicklung des ThinkPad P51 Mobile Workstation hat Lenovo besonderen Wert auf Leistungsstärke, Grafik und Mobilität gelegt.
Bei der Entwicklung des ThinkPad P51 Mobile Workstation hat Lenovo besonderen Wert auf Leistungsstärke, Grafik und Mobilität gelegt.
Foto: Lenovo

Die neuen Modelle ThinkPad P-Serie sollen beispielsweise Ingenieuren und Designern die notwendige Unterstützung bieten, um auch in komplexen Arbeitsbereichen mobil die Wünsche ihrer Kunden erfüllen zu können. Die extrem robusten Notebooks wurden nach Militärstandards getestet und sind ISV zertifiziert. Umfangreiche Datenmengen können über die in allen Modellen verbauten Thunderbolt 3-Anschlüsse blitzschnell übertragen werden.

ThinkPad P51 - Performance der neuen Generation

Im Inneren der ThinkPad P51 Mobile Workstation arbeiten die neuesten Intel Xeon-Prozessoren und die neuesten Nvidia Quadro-Grafikkarten. Das 4K-UHD-IPS-Display mit optionaler Infrarotkamera garantiert eine graphische Darstellung mit 100 Prozent Adobe Farbgamut und Kalibrierung mit X-Rite Pantone für eine akkurate Farbdarstellung.

ThinkPad P51s - flach, leicht und ausdauernd

Das ThinkPad P51s bietet neben Leichtigkeit und Leistung auch eine überragende Akku-Laufzeit.
Das ThinkPad P51s bietet neben Leichtigkeit und Leistung auch eine überragende Akku-Laufzeit.
Foto: Lenovo

Das ThinkPad P51s besticht durch seine Kombination aus Rechenpower, Ausdauer und Mobilität. Im Vergleich zum P51 bringt er gut 200 Gramm weniger auf die Waage und ist damit Lenovos leichteste mobile Workstation.

Angetrieben von Intel Core i7-Prozessoren und mit einer Nvidia Quadro-Grafikkarte ausgestattet, hält es das P51s den Nutzer dank der Power Bridge-Technologie recht lange ohne Steckdose aus. Power Bridge nutzt zwei Akkus und ermöglicht sogar den Austausch des hinteren Akkus während des Betriebs.

ThinkPad P71 - Virtual Reality mobil

Lenovos ThinkPad P71 kommt mit großem Bildschirm und bis zu 16 GB Grafikpower der Nvidia Quadro P5000 daher.
Lenovos ThinkPad P71 kommt mit großem Bildschirm und bis zu 16 GB Grafikpower der Nvidia Quadro P5000 daher.
Foto: Lenovo

Um die außerordentlichen Anforderungen von Professionals in der virtuellen Welt erfüllen zu können, hat Lenovo beim Modell mit 17,3 Zoll Bildschirmdiagonale noch mal eine Schippe zugelegt. Mit neuer Pascal-basierten Nvidia Quadro P5000-Grafik mit 16GB GDDR Videospeicher, sorgt das ThinkPad P71 für eine noch nie dagewesene Grafikleistung bei einer mobilen Workstation.

In Kombination mit Intel Xeon Prozessoren, bis zu 2 TB des ultraschnellen PCIe-Speichers und 64 GB DDR4-SODIMM-Hauptspeicher wird es zur schnellsten und leistungsstärksten mobilen Workstation in der Geschichte Lenovos. Oculus- und HTC VR-Zertifikate sowie das VR-Ready Zertifikat von Nvidia deuten auf die Zielgruppe.

ThinkStation P320 - Workstation zum Desktop-Preis

Eine aktuelle Workstation von Lenovo zu diesem Preis kann durchaus als Kampfansage an die Mitbewerber verstanden werden.
Eine aktuelle Workstation von Lenovo zu diesem Preis kann durchaus als Kampfansage an die Mitbewerber verstanden werden.
Foto: Lenovo

Die ThinkStation P320 packt aktuelle Leistung in ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Der professionelle Nutzer erhält einen Tower, der mit Xeon- oder Intel Core-Prozessoren der siebten Generation sowie Geschwindigkeiten von bis zu 4,2 GHz und mit Turbo Boost bis zu 4,5 GHz überzeugt. Mit Nvidia Quadro-Grafiklösungen bis hin zur P4000, M.2-Schnittstelle sowie eine innovative Flex-Modulunterstützung zur einfachen Anpassung, bildet der Tower eine stationäre Workstation zum Desktop-Preis.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise beginnen für die ThinkStation bei 799 Euro, für das P51 bei 1.899 Euro, für das P51s verlangt Lenovo mindestens 2.079 Euro und das mobile Top-Modell P71 wird ab 2.179 Euro zu haben sein - jeweils zuzüglich der Umsatzsteuer.

Sämtliche mobilen Modelle der P-Serie sollen ab Mai 2017 verfügbar sein, die ThinkStation lässt sich noch bis Ende Mai Zeit. (KEW)