Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.06.2016 - 

Lenovo Tech World

Lenovo zeigt biegsames Smartphone und Tablet

Wie eine Nebensache zeigt Lenovo auf der gestigen Keynote der Tech World auch einen Smartphone- und einen Tablet-Prototypen mit biegsamen Display. Damit lässt sich das Smartphone ums Handgelenk biegen und das Tablet in der Mitte zusammenklappen.
Lenovo zeigt ein biegbares Smartphone.
Lenovo zeigt ein biegbares Smartphone.
Foto: Lenovo

Hätte man bei der Keynote der Lenovo Tech World nicht die ganze Zeit aufgepasst, hätte es einem schnell durch die Lappen gehen können: Fast schon nebensächlich präsentiert Lenovo, neben dem Moto Z und den zugehörigen Modulen, nämlich auch kurz zwei Geräte-Prototypen mit biegsamem Display. Eines davon ist ein Smartphone mit dem aktuellen Entwicklungsnamen CPlus, das ein 4,26 Zoll großes Display besitzt und mit Android als Betriebssystem läuft. Das andere Gerät ist ein nicht näher bekanntes Tablet, das ebenfalls mit Android bespielt ist.

Zur Demonstration der beiden Geräte hat sich der chinesische Hersteller die in den USA bekannte YouTuberin Meghan McCarthy geschnappt. Diese zeigt im Publikum stehend zunächst das CPlus, bedankt sich bei artig Lenovo für die Möglichkeit das neue Smartphone ausprobieren zu dürfen und gibt sich anschließend verwundert, dass sie nicht wisse, wo sie das Smartphone unterbringen soll. Daraufhin drückt sie das Gerät gegen ihr Handgelenk und biegt es um das Selbige - das kam überraschend. Anschließend greift sie nach einem Tablet, das ihrer Aussage nach zu groß für ihre Handtasche sei und klappt das Gerät dann einfach in der Mitte zusammen, um es auf die Hälfte der Größe zu schrumpfen.

Weitere Details zu den beiden biegsamen Geräten verriet Lenovo auf der Keynote nicht. Auf der Messe selber lässt sich das Smartphone zwar genauer betrachten, darf aber nur von Lenovo-Mitarbeitern um die Handgelenke der Besucher gebogen werden. Denn auch wenn das Display flexibel ist, sind es die Hardware-Teile wie Prozessor oder Speicher nicht. So muss beim Biegen darauf geachtet werden, das Smartphone an den richtigen Stellen zu knicken. Wie Lenovo anmerkt, handelt es sich bei beiden Geräten noch um frühe Prototypen, die noch Entwicklungszeit bis zu Marktreife vor sich haben. Im Video sind beide Geräte ab Minute 11:15 zu sehen.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!