Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.12.1992 - 

Verlag unterstützt Betriebe bei CBT-Einführung

Lernzentren sollen Kosten für Fort- und, Weiterbildung senken

MÜNCHEN (CW) - Mit der Errichtung von "Open Learning Centers" (OLC) will der CBT-Verlag in München Unternehmen helfen, ihre Schulungskosten zu senken. In den mit Computern ausgestatteten Unterrichtsräumen können sich Mitarbeiter jederzeit im Selbststudium weiterbilden.

Lehrer und konvenventionelle Bibliothek werden im OLC von Computer-Based-Training (CBT)-Programmen ersetzt. Der Lernende bestimmt seinen Weg durch den Lernstoff, das Lerntempo, die Stoffmenge sowie den Zeitpunkt selbst. Das Angebot an CBT-Lernprogrammen umfaßt nach Aussagen des Verlags rund 400 Produkte zu den Lerngebieten Informatik und Kommunikation, Technik, Betriebs- und Volkswirtschaft, Naturwissenschaften und Sprachen.

Empfehlenswert sei es, auf Aktualität und Autorensprache beziehungsweise -system des CBT-Lernbausteins zu achten. Demodisketten und Rezensionsexemplare ermöglichten eine eingehende Prüfung.

Ein Marktspiegel erleichtere die Zusammenstellung des Lernsortiments. Im CBT-Atlas des Münchner Verlags sind alle verfügbaren Programme mit Lerninhalten, Preisen, Anbietern und technischen Voraussetzungen aufgelistet.

Die technische Ausstattung eines OLCs orientiert sich an Bildungsbedarf, Zielgruppen und Unternehmensgröße. Die Standardkonfiguration für kleine und mittelständische Betriebe basiert auf einem Stand-alone-Modell: zehn bis 16 PCs mit mindestens 640 KB RAM, 20 bis 40 MB Festplatte, zwei Diskettenlaufwerke und möglichst VGA-Monitoren.

Mittleren und großen Unternehmen empfiehlt der Verlag ein vernetztes System mit Fileserver plus Netzwerk sowie 16 bis 20 Workstations.

OLC sind nach Beobachtung des CBT Verlags derzeit ausschließlich in der Industrie zu finden. Nach Angaben von Martin Schneider, Referent in der Berufsausbildung der Audi AG, Ingolstadt, konzentriert sich das Interesse der Lernenden eindeutig auf DV-Themen. So fielen drei Viertel der genutzten Programme in diese Kategorie, danach folgten Technik und Sprachen.

Im Tagesverlauf werde die höchste Auslastung des Lerncenters von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr erreicht. Nicht zuletzt mit Blick auf die OLC-Wirtschaftlichkeit plant Audi, in bestehende Seminare einzubeziehen beziehungsweise DV-Schulungen zum Teil in

CBT-Lektionen zu verlagern.

Informationen: CBT Verlag, Gesellschaft für computergestützte Lernsysteme mbh, Wormserstraße 1, 8000 München 40, Telefon 089/129 60 66, Telefax 089/18 72 86.