Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.1995

Leserbrief/Praxisnahe Ausbildung

Betrifft CW Nr. 28 vom 14. Juni 1995, Seite 11: "Schueler sind mit Ausbildung zu Multimedia-Profis unzufrieden"

In juengster Zeit wurde den Dozentinnen und Dozenten des Bildungszentrums mediadesign Muenchen von verschiedenen Seiten vorgeworfen, unqualifiziert fuer ihre Taetigkeit zu sein. Hierzu erklaert die Geschaeftsleitung von mediadesign:

Unsere Dozentinnen und Dozenten verfuegen nachweislich ueber durch langjaehrige Berufspraxis erworbene Fachkenntnisse und koennen diese im Rahmen einer Erwachsenenausbildung auch vermitteln. Dies laesst sich durch Zahlen belegen.

Alle drei Wochen beurteilten die Lehrgangsteilnehmerinnen und - Teilnehmer durch Frageboegen die Leistungen der Dozenten und Dozentinnen. Dabei werden die einzelnen Bereiche, wie Fachkenntnisse und paedagogische Faehigkeiten, der jeweils Unterrichtenden auf einer Skala von plus Drei bis minus Drei bewertet. Mit einer durchschnittlichen Bewertung von ueber plus Zwei zeigt die aktuelle Auswertung dieser Frageboegen, dass unsere Dozentinnen und Dozenten von den Absolventen als hochqualifiziert beurteilt werden.

Doch auch eine andere Zahl spricht fuer die Qualitaet der Ausbildung. Ueber 60 Prozent unserer Absolventen konnten bis heute eine neue und qualifizierte Arbeitsstelle erhalten, wobei diese Zahl eine deutliche Tendenz nach oben zeigt. Ein Ergebnis, das, neben den berufsbegleitenden Massnahmen, auch auf unser projektorientiertes Ausbildungskonzept zurueckzufuehren ist. Die Klassen verwirklichen im Rahmen ihrer Ausbildung praxisbezogene Projekte, wie beispielsweise eine komplette Zeitschrift oder als Multimedia-Anwendung ein Informations-Terminal fuer ein Museum. Dabei sind die Ausbildungsabschnitte in konkreten Projektarbeiten eingebunden. Diese Art der Ausbildung bereitet unsere Absolventen optimal auf zukuenftige Aufgaben vor, fordert aber von den Dozentinnen und Dozenten ein hohes Mass an Koennen und Engagement. Sie alle bewerkstelligen im Team qualifiziert diese Herausforderungen im Interesse unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen, was uns von den Absolventen im Hause auch bestaetigt wird.

Ebenfalls im Interesse unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind die Ausbildungsinhalte marktorientiert. Gerade die als freie Mitarbeiter bei uns taetigen Dozentinnen und Dozenten bringen ihre laufende Berufserfahrung immer wieder mit in den Unterricht ein. Dies und die in unserem Hause durchgefuehrten Industrieschulungen sowie eine unterrichtsbegleitende Bildungs- und Berufsberatung garantieren eine praxisgerechte und marktorientierte Ausbildung. Es versteht sich von selbst, dass sich unsere festangestellten Dozentinnen und Dozenten ebenfalls staendig weiterbilden. Die gute Qualitaet des Unterrichts liegt auch darin, dass bei mediadesign nicht ein stures Vermitteln von Software- und Hardwarewissen im Vordergrund steht, sondern die kreativen Anwendungsmoeglichkeiten der Programme. Dies stellt besondere Anforderungen an die Dozentinnen und Dozenten.

Alles in allem zeichnen sich die Dozentinnen und Dozenten von mediadesign durch eine hohe Qualifikation aus. Gleiches gilt auch fuer die Qualitaet ihres Unterrichts. Dies wird uns auch seitens des Arbeitsamtes bestaetigt.

Heinz Ising mediadesign, Muenchen