Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.1996

Leserbriefe/Analysen: Gestern und heute

Es ist unwahr, dass CDI seit der Uebernahme durch die Finanzakademie "auf die gewohnten Analysen verzichtete". Richtig ist vielmehr, dass CDI nach wie vor mit grossem Aufwand den regionalen und ueberregionalen Arbeitsmarkt untersucht. Sinn und Zweck ist es dabei, genau die Qualifikationen herauszufiltern, die am aktuellen Arbeitsmarkt die groesste Nachfrage haben und den Absolventen zielgerichtet auf die neue berufliche Herausforderung vorbereiten. Dementsprechend plant CDI sein Angebot und passt es staendig den neuen beziehungsweise veraenderten Bedingungen an. Seit 1987 werden die zentralen Ergebnisse unter dem Titel "CDI- Stellenmarktanalyse" einmal jaehrlich publiziert.

Inhaltlich besteht die Analyse aus zwei Teilen. Der erste Teil enthaelt Auswertungen, die in Zusammenarbeit mit der Firma EMC- Datenservice erstellt wurden. Teil zwei untersucht den Arbeitsmarkt rund um die Themen SAP, CAD und Netze. Hierbei hat CDI im ersten Quartal 1995 mit gewohnt hohem Aufwand diesbezuegliche Stellenangebote analysiert.

Richard Ammer, Geschaeftsfuehrer CDI GmbH, Muenchen.

Anm. d. Red.: In den frueheren CDI-Stellenmarktuntersuchungen wurde das jeweilige konkrete Technik-Know-how ausgewertet, das sich hinter einer Berufsbezeichnung verbarg. In der aktuellen CDI- Analyse, die der CW vorliegt, fehlt diese aufwendige Untersuchung.