Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.1995

Leserbriefe/Druckaufloesung entscheidet ueber Qualitaet

Betrifft CW Nr. 22 vom 2. Juni 1995, Seite 36: "Epson und HP: Bessere Qualitaet bei den Tintenstrahldruckern"

Sie zitieren in Ihrem Artikel Joel van der Pool, Produkt-Manager von Hewlett-Packard fuer Asien und den Pazifik-Raum, der sich unter anderem auch zu Epson-Produkten aeussert. Wir moechten zu der Aussage "Die Aufloesung [eines Tintenstrahldruckers, Anm. der Redaktion] ist nicht laenger entscheidendes Kriterium fuer die Qualitaet", anmerken, dass dies so nicht richtig ist. Die neuen Drucker "Stylus Pro XL" und "Stylus Pro" koennen jeden beliebigen Punkt auf einem 720 dpi-Raster adressieren und bedrucken - dies ist ein definierendes Kriterium fuer Druckqualitaet. Zusaetzlich sind die neuen Epson-Farbdrucker in der Lage, bei Hoechstaufloesung die Troepfchengroesse zu reduzieren, so dass auch den Kriterien "Punktform" und "Punktgroesse" entsprochen wird.

Wolf Schreiber, Sprecher der Geschaeftsleitung von Epson Deutschland