Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1994

Lexikothek Datex-M

In Grossbritannien wird ein dem Datex-M-Dienst der Telekom aehnlicher Service als Early-ATM bezeichnet. Zwar verwendet auch der deutsche Carrier Vokabeln wie Pre-ATM oder Anfangs-ATM, tatsaechlich bietet der seit April verfuegbare High-speed-Dienst lediglich einen Migrationspfad zu dem Uebertragungsverfahren ATM. Beide uebertragen die Daten in 53 Byte langen Zellen, anders als ATM verwendet Datex-M den IEEE-802.6-Standard Distributed Queue Dual Bus (DQDB). Die Leistungsstufen des Telekom-Dienstes erstrecken sich von n x 64 Kbit/s ueber n x 2 Mbit/s bis zu 34 und 140 Mbit/s.

Optional lassen sich isochrone Punkt-zu-Punkt-Verbindungen realisieren. Datex-M implementiert den Switched Multimegabit Data Service (SMDS), als Zugriffsverfahren verwendet Datex-M das Prinzip der verteilten Warteschlangen, waehrend ATM verbindungsorientiert ist. Zur Nutzung dieses Datex-M-Services bei der LAN-LAN-Kopplung muessen die lokalen Router SMDS-faehig sein.