Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.08.2008

LG will Sony bei TV-Geräten von Platz 2 verdrängen - Welt

BERLIN (Dow Jones)--Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics will innerhalb der nächsten vier Jahre den japanischen Wettbewerber Sony von Platz 2 der Fernsehgerätehersteller verdrängen. Das sagte Simon Kang, Chef der LG-Flachbildschirmsparte, der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). "Wir wollen zu den ersten zwei gehören", so Kang. Derzeit hält LG im gesamten Markt für Fernsehgeräte etwa 13% und will diesen Anteil im laufenden Jahr weltweit auf 15% und im kommenden Jahr auf 18% ausweiten. Marktführer ist derzeit die Samsung Electronics Co Ltd, gefolgt von der Sony Corp.

BERLIN (Dow Jones)--Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics will innerhalb der nächsten vier Jahre den japanischen Wettbewerber Sony von Platz 2 der Fernsehgerätehersteller verdrängen. Das sagte Simon Kang, Chef der LG-Flachbildschirmsparte, der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). "Wir wollen zu den ersten zwei gehören", so Kang. Derzeit hält LG im gesamten Markt für Fernsehgeräte etwa 13% und will diesen Anteil im laufenden Jahr weltweit auf 15% und im kommenden Jahr auf 18% ausweiten. Marktführer ist derzeit die Samsung Electronics Co Ltd, gefolgt von der Sony Corp.

LG rechnet mit einem starken Preisverfall bei Flachbildschirmen. Nach 25% bis 30% im vergangenen Jahr werde er in diesem und kommenden Jahr noch immer bis zu 25% betragen. LG könne diesen Trend mitgehen, ohne sein Geschäft zu gefährden. Der Preisrückgang führe jedoch dazu, dass im TV-Markt in den Staaten Westeuropas und Nordamerikas das Umsatzwachstum im kommenden Jahr nur einstellig ausfallen werde. Damit sind die Wachstumssprünge der vergangenen Jahre von 30% Vergangenheit.

Nur die Entwicklungs- und Schwellenländer würden stärker zulegen, sagte Kang. Dort könnte die Zunahme im nächsten Jahr sogar 30% erreichen. Gerätehersteller haben bislang versucht, die Preisrückgänge durch größere und damit teurere Fernseher aufzufangen. Diese Strategie ist jedoch endlich. "Jenseits der 60 Zoll wird es bei Flachbildfernsehern kaum eine Nachfrage geben", zitiert das Blatt den LG-Manager am Donnerstag in einer Vorabmeldung.

Webseite: http://www.welt.de DJG/kla/bam

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.