Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.2009

Liberty Global kauft Kabelnetzbetreiber Unitymedia

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der US-Medienkonzern Liberty Global will den deutschen Kabelnetzbetreiber Unitymedia übernehmen. Liberty Global werde 100% der Aktien von Unitymedia zum Preis von rund 2 Mrd EUR und zusätzlich rund 1,5 Mrd EUR Nettoschulden des deutschen Konzerns übernehmen, teilte der US-Konzern am Freitag mit.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der US-Medienkonzern Liberty Global will den deutschen Kabelnetzbetreiber Unitymedia übernehmen. Liberty Global werde 100% der Aktien von Unitymedia zum Preis von rund 2 Mrd EUR und zusätzlich rund 1,5 Mrd EUR Nettoschulden des deutschen Konzerns übernehmen, teilte der US-Konzern am Freitag mit.

Abzüglich der Transaktionskosten ergebe sich ein Gesamtwert von 3,5 Mrd EUR, was laut Liberty Media etwa dem 7,4-fachen des geschätzten bereinigten EBITDA für 2010 entspricht. Der Abschluss der Übernahme werde für die erste Hälfte des kommenden Jahres erwartet, vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.

Bislang gehört Unitymedia den Finanzinvestoren BC Partners und Apollo Management. Sie hatten Deutschlands zweitgrößten Kabelnetzbetreiber 2003 für 1,5 Mrd EUR gekauft.

Auf der Unitymedia GmbH lasten derzeit Nettoschulden von 1,51 Mrd EUR, wie das in Köln ansässige Unternehmen am Donnerstag zur Vorlage seiner Drittquartalszahlen mitgeteilt hatte. Insgesamt wuchs die Zahl der Abonnements im Kabelbereich von Unitymedia per Ende September auf 6,43 (Vorjahr: 6,01) Millionen.

Unitymedia hatte Pläne für einen Börsengang verfolgt, wird nun aber von Liberty Global aufgekauft. Cablecom, größter Kabelnetzbetreiber in der Schweiz, hatte sich im Jahr 2005 ebenfalls auf einen Börsengang vorbereitet und wurde stattdessen von Liberty Global übernommen. Der US-Medienkonzern hält auch eine Mehrheitsbeteiligung am größten belgischen Kabelnetzbetreiber Telenet Group Holding NV.

Webseiten: www.unitymedia.de www.lgi.com -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/brb

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.