Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.01.2008 - 

Eiki: LC-XG400

Lichtstarkes Leichtgewicht

Klein, aber fein, spielt der japanische Projektorenhersteller Eiki vor allem im oberen Segment mit. Neu ist der "LC-XG400" mit 5.000 Ansi-Lumen und Bajonettverschluss für Wechselobjektive.
Lichtstark und vielseitig ist Eikis neuer Installationsprojektor LC-XG400.
Lichtstark und vielseitig ist Eikis neuer Installationsprojektor LC-XG400.

Für einen Projektor klingt 8,7 Kilogramm nach sehr viel. Bei einer Lichtleistung von 5.000 Ansi-Lumen ist das aber recht wenig. Der LCD-Projektor "LC-XG400" mit XGA-Auflösung von Eiki bringt neben der hohen Lampenleistung für die 3LCD-Technologie auch ein sehr ordentliches Kontrastverhältnis von 1.000:1 mit. Die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung ist mit 90 Prozent angegeben, die Lebensdauer der 330-Watt-Lampe mit 2.500 Stunden oder 3.000 Stunden im Eco-Modus.

Kurz gefasst

Hersteller:Eiki

www.eiki.de

Produkt: LCD-Beamer LC-XG400

Produktgruppe: Projektoren

Verfügbarkeit: ab sofort

Preis: 3.290 Euro (UVP, netto)

+ sehr lichtstark

+ Wechselobjektiv-Optionen

- kein Leisetreter

Meine Meinung: Für einen Projektor mit dieser Lichtleistung, Wechselobjektiv- und LAN-Optionen bietet der LC-XG400 ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Kunden können die Gehäusefarbe passend zu ihrem Firmenlogo wählen.

Das im Preis von 3.290 Euro plus Mehrwertsteuer enthaltene Standardobjektiv (f=33-43 mm) bietet ein Verhältnis von 1,64:1 bis 2,14:1, womit sich Bilddiagonalen von 0,76 bis 7,62 m realisieren lassen. Der Bajonettverschluss ermöglicht den Austausch von derzeit vier optionalen Wechselobjektiven. Großzügige Lensshift-Funktion und digitale Keystone-Korrektur machen es ein Leichtes, das Bild direkt auf die Leinwand auszurichten.

Der Projektor unterstützt alle gängigen Videostandards bis hin zu HDTV 1080i sowie WXGA- und UXGA-Auflösungen (Letztere nur analog). Erhältlich in allen RAL-Farben, können Fachhändler ihren Kunden den Projektor auch in der entsprechenden Firmenfarbe in matt oder hochglänzend lackiert anbieten. Neben D-Sub-15-pin bietet der Beamer auch einen DHCP-kompatiblen DVI-D-Anschluss und fünf BNC-Buchsen sowie Audio-In und -Out. Weitere Eingänge sind USB vom Typ B für die Maussteuerung und ein RS232-kompatibler Mini-DIN-8-pin-Konnektor.

Für die Datenübertragung, Steuerung und Kontrolle lässt sich das Gerät optional auch mit LAN aufrüsten. Die IR-Fernbedienung hat Laserpointer und Mausfunktion. Acht interne Testsignale und eine 10-Bit-Gamma-Korrektur dienen der optimalen Bildjustierung und Einstellung der Kontrastverhältnisse. Da Geräte mit dieser Lampenleistung meist in großen Konferenzräumen eingesetzt werden, sind die Lüftergeräusche von 39 dB oder 35 dB im Eco-Modus verzeihlich.

Die Auto-Fan-Kontrolle sorgt je nach Außentemperatur aber für eine angemessen geräuscharme Kühlung. Die neue Clog-Detect-Funktion zeigt automatisch an, wenn der Luftfilter verschmutzt ist und ausgetauscht werden muss. PIN-Code- und Benutzerlogo-PIN-Code erschweren Langfingern das Handwerk.